trans aktuell Relaunch Juni 2015, erste Ausgabe 13 Zoom

trans aktuell: Ganze neue Seiten entdecken

Es ist geschafft: Die Redaktion trans aktuell und die kreativen Köpfe der Grafik im ETM Verlag haben das Erscheinungsbild der trans aktuell rundum erneuert.

Ab der Ausgabe 13/2015 geht es los. Diese erscheint am Freitag, 25. Juni. Wir sind jedenfalls guter Dinge, dass Sie die grafischen und inhaltlichen Veränderungen erkennen und diese Ausgabe von der vorherigen unterscheiden können.

Mut zu mehr Weißraum

Selbstverständlich kam auch in den vergangenen Jahren immer wieder der Kosmetikkoffer zum Einsatz. Das Erscheinungsbild wurde moderner und dem Zeitgeist angepasst. Doch nun ist es Zeit für einen wirklichen Relaunch, der den veränderten Lesegewohnheiten Rechnung trägt. Die Inhalte sind kompakter, strukturierter und luftiger gestaltet und um Grafiken oder weitere Info-Ebenen angereichert. Verlage werden eben nicht dafür bezahlt, dass sie alle Seiten mit Druckerschwärze füllen. Bewusst zeigen wir Mut zum Weißraum – und bei manchen Themen zur Lücke.  Eine Chronistenpflicht kann es nicht geben. Keiner käme auf die Idee, Google zu drucken.

Multichannel gibt es nicht nur in der Logistik

Die Veränderungen am Erscheinungsbild gehen Hand in Hand mit umfangreichen Veränderungen auf unserem Online-Portal eurotransport.de und seinem Ableger transaktuell.de, die in Bälde sichtbar werden. Denn Verlage können redaktionelle Angebote nicht mehr isoliert betrachten, sondern müssen sie kanalübergreifend gestalten. Die Online-Angebote umfassen langlebige Hintergrund-Informationen, eine einzigartige Nutzfahrzeug-Datenbank sowie zahlreiche interaktive Funktionen. Diese Dienste wird es nicht zum Nulltarif geben. Der Weg dorthin führt über eine Dekra-Mitgliedschaft, die als exklusive Mitgliederleistung den Bezug der trans aktuell umfasst, oder ein Abo unserer anderen Verlagstitel lastauto omnibus und Fernfahrer.

Morgens die Zeitung lesen, mittags im Online-Portal surfen und abends Inhalte aus Social-Media-Angeboten konsumieren – Verlage müssen heute die komplette Klaviatur beherrschen. Ihre Aufgabe ist es auch, die Informationsflut auf allen Kanälen zu bündeln. Wir sammeln, sortieren und bewerten für Sie alle wichtigen Nachrichten, die Sie für Ihre Tätigkeit benötigen.

Fokus liegt auf der Straße

Die gedruckte Ausgabe bleibt Beiträgen vorbehalten, die der Ausrichtung von trans aktuell im Jahr 2015 entsprechen: Ganz oben steht die Orientierung am Mittelstand und Best Practice. trans aktuell punktet seit jeher mit seiner Kompetenz rund um Flotte und Fuhrparkmanagement. Daher wird der Fokus auch künftig auf der Straße liegen. Die Anbindung an den Kombinierten Verkehr und Logistikthemen werden wir dabei nicht verlieren. Nicht ohne Grund trägt trans aktuell den neuen Untertitel „Die Zeitung für Transport, Logistik und Management“.

Matthias Rathmann, trans aktuell Chefredakteur

Autor

Foto

etm

Datum

24. Juni 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Andy Apfelstädt, Experte für Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation Andy Apfelstädt Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation
Ich betreue als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut Verkehr und Raum der Fachhochschule… Profil anzeigen Frage stellen
Rechtsanwältin Judith Sommer, Fachanwältin für Arbeitsrecht. Judith Sommer Fachanwältin für Arbeitsrecht
Rechtsanwältin Judith Sommer ist Fachanwältin für Arbeitsrecht. Seit über 10 Jahren berät und… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.