Zoom
Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Transportwelt

Verkehr auf die Schiene verlagern

Die Bundesregierung hat sich auf die Fahnen geschrieben, einen „erheblichen Anteil des Güterverkehrs auf die Schiene und die Binnenwasserstraßen zu verlagern“. Das geht aus dem Umweltbericht 2010 der Bundesregierung vor, den das Bundeskabinett gestern beschlossen hat. Im Anstieg des Verkehrs liege eine besondere Herausforderung, heißt es in diesem Bericht. Zwischen 1991 und 2008 erhöhte sich der Güterverkehr in Deutschland um 67 Prozent, der Personenverkehr um 25 Prozent. Zudem will die Bundesregierung den Ausbau der Elektromobilität fördern. Das Ziel sei, bis 2020 eine Million Elektrofahrzeuge auf Deutschlands Straßen zu bringen. Bis 2030 sollen es sechs Millionen sein.

Datum

1. Dezember 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Arbeitsrecht
Ich bin Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht. Ich vertrete Arbeitnehmer und Arbeitgeber… Profil anzeigen Frage stellen
Fred Dremel, Experte für Sozialvorschriften für das Fahrpersonal im Strassenverkehr, Arbeitszeitrecht , Kontrollgeräte Fred Dremel Sozialvorschriften
Von 1980 bis 2013 Betriebsprüfer Arbeitsschutz in Aachen auf dem Gebiet Sozialvorschriften für… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.