Verbände klagen gegen Hafensicherheitsgesetz Zoom

Transportwelt

Verbände gegen Hafensicherheitsgesetz

Die Verkehrswirtschaft will rechtlich gegen das umstrittene Hafensicherheitsgesetz in Nordrhein-Westfalen (NRW) vorgehen. Das Land wolle die Verantwortung für die Terrorabwehr einem Hafenbetreiber übertragen, der in der Realität aber gar nicht existiere, kritisieren der Deutsche Speditions- und Logistikverband (DSLV), der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) sowie der Bundesverband Öffentlicher Binnenhäfen (BÖB). Ihrer Ansicht nach ist der Staat für die Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit zuständig - und nicht die Privatwirtschaft. Außerdem gebe es keinen einzelnen Hafenbetreiber, sondern eine Vielzahl selbstständiger Unternehmen, die auf dem Gelände Logistik betreiben. Einige in DSLV, VDV und BÖB organisierte Firmen bereiten nun eine Klage vor.

Datum

11. September 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Björn Kränicke, Experte für Aus- und Weiterbildung BKF Björn Kränicke Aus- und Weiterbildung BKF
Koordinator des CompetenceCenters Transport-Logistik und zuständig für die Entwicklung und Pflege… Profil anzeigen Frage stellen
David Keil, Berater und Projektmanager Logistiksoftware und Telematiksysteme David Keil Berater Logistiksoftware und Telematiksysteme
Beratung, Implementierung und Schulung von Logistiksoftware bei Unternehmungen. Anpassung und… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.