Verbände klagen gegen Hafensicherheitsgesetz Zoom

Transportwelt: Verbände gegen Hafensicherheitsgesetz

Die Verkehrswirtschaft will rechtlich gegen das umstrittene Hafensicherheitsgesetz in Nordrhein-Westfalen (NRW) vorgehen. Das Land wolle die Verantwortung für die Terrorabwehr einem Hafenbetreiber übertragen, der in der Realität aber gar nicht existiere, kritisieren der Deutsche Speditions- und Logistikverband (DSLV), der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) sowie der Bundesverband Öffentlicher Binnenhäfen (BÖB). Ihrer Ansicht nach ist der Staat für die Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit zuständig - und nicht die Privatwirtschaft. Außerdem gebe es keinen einzelnen Hafenbetreiber, sondern eine Vielzahl selbstständiger Unternehmen, die auf dem Gelände Logistik betreiben. Einige in DSLV, VDV und BÖB organisierte Firmen bereiten nun eine Klage vor.

Datum

11. September 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Leitung von großen Fuhrparks und der Tätigkeiten rund um den Fuhrpark Profil anzeigen Frage stellen
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Beratung von Unternehmen und Fahrern rund um das Thema Lenk- und Ruhezeiten. Schwerpunkt im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.