Zoom

Test: Travego mit Notbrems-Assistent

Den neuen Reisebus Travego bietet Mercedes erstmals mit dem Active Brake Assist an. Bei einem drohenden Auffahrunfall leitet das System nach abgestuften Warnhinweisen automatisch eine Vollbremsung ein, wenn der Fahrer nicht selbst reagiert. Zum Erfassen von Hindernissen vor dem Fahrzeug  nutzt der Notbrems-Assistent den Radarsensor des Abstandsregeltempomaten. Mehr passive Sicherheit verspricht die neue Travego-Generation  duch den Einsatz des sogenannten Front Collision Guard (FCG). Bei einem Frontalaufprall bauen Crash-Elemente in der Busfront gezielt Energie ab. Zudem verschiebt sich der Fahrerplatz mit Sitz, Lenkung und Pedalerie nach hinten und vergrößert somit den Überlebensraum. Weitere Neuheit ist das erstmals speziell für einen Bus entwickelte Power-Shift-Getriebe.

Foto

Foto: photo 5000/Fotolia.com

Datum

18. August 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Jan Bergrath beobachtet und beschreibt seit über 25 Jahren als freier Fachjournalist die… Profil anzeigen Frage stellen
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Beratung von Unternehmen und Fahrern rund um das Thema Lenk- und Ruhezeiten. Schwerpunkt im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.