Zoom
Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Transportwelt

TNT darf sich Post nennen

In der Rechtsfrage um die Verwendung der Bezeichnung „Post“ hat TNT Post nach eigenen Angaben einen Erfolg errungen. Der Bundesgerichtshof (BGH) habe in letzter Instanz eine Klage der Deutschen Post AG gegen die Verwendung der Bezeichnung „EP Europost“ (AZ: I ZR 79/06) abgewiesen. EP Europost wurde bereits 2006 in TNT Post umbenannt. Mit diesem Urteil bestätigt der Bundesgerichtshof nach Ansicht von TNT erneut, dass die Bezeichnung Post ein beschreibender Begriff ist und die Benutzung in beschreibender Form - auch als Teil eines Unternehmensnamens - zulässig ist. Die Deutsche Post AG hatte im Jahr 2000 die Bezeichnung „Post“ als Wortmarke angemeldet und nach der Eintragung 2003 unter anderem den TNT-Konzern wegen Verletzung der Marke verklagt. Verschiedene Gerichte hatten die Klagen der Deutschen Post bereits abgewiesen. Der BGH habe nun in diesem Fall letztinstanzlich für Klarheit gesorgt.

Datum

6. April 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Arbeitsrecht
Ich bin Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht. Ich vertrete Arbeitnehmer und Arbeitgeber… Profil anzeigen Frage stellen
Andy Apfelstädt, Experte für Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation Andy Apfelstädt Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation
Ich betreue als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut Verkehr und Raum der Fachhochschule… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.