Test: Packesel aus Frankreich

Renault bietet den Trafic Passenger ab sofort auch in einer Langversion an. Mit fast 3,50 Meter Radstand und 1.100 Litern Ladevolumen ist der Trafic Passenger L2 laut Renault maßgeschneidert für Taxiunternehmen und Fahrdienste mit viel Platzbedarf für Passagiere und Gepäck. Der Basispreis für den ab sofort bestellbaren und in zahlreichen Konfigurationen verfügbaren Transporter beträgt 26.500 Euro netto. Im Vergleich zum Basis-Passenger hat die Langversion nach Angaben der Franzosen einen um 40 Zentimeter längeren Achsabstand. Die Gesamtlänge betrage 5,18 Meter. Der Zuwachs kommt laut Renault dem Gepäckraum zugute: Das Ladevolumen steige um mehr als 50 Prozent von 700 auf 1.100 Liter. Damit verbunden sei eine Zunahme der Zuladung auf 909 Kilogramm. Das zulässige Gesamtgewicht betrage drei Tonnen. Der Trafic Passenger L2 steht in vier Ausführungen mit sieben, acht und neun Plätzen zur Wahl. Er ist in den zwei Ausstattungsniveaus Expression und Privilège lieferbar. Die Grundausstattung umfasst unter anderem elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber sowie dreifach verstellbare Sitze für Fahrer und Beifahrer. Hinzu kommen Zentralverriegelung mit Fernbedienung und Zusatzheizung für den Fahrgastraum.
Zur Sicherheitsausstattung gehören laut Renault unter anderem Front-Airbags für den Fahrer und Beifahrer sowie das Antiblockiersystem mit elektronischer Bremskraftverteilung und Bremsassistenten.

Datum

3. Juni 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Beratung von Fahrern und Unternehmern rund um das Thema Navigationsgeräte für den Einsatz im… Profil anzeigen Frage stellen
Markus Bauer, Experte für Trucksport Markus Bauer Truck Sport
Redakteur beim ETM Verlag. Truck Sport in allen Variationen ist sein Steckenpferd… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.