Bessere Infrastruktur zwischen Deutschland und Polen Zoom

Transportwelt: Neue Straßen nach Polen

An der Grenze zwischen Deutschland und Polen sollen die Verkehrswege deutlich verbessert werden. Mehr als zwei Dutzend Infrastruktur-Projekte sind nach einem Bericht des Online-Portals der Märkischen Oderzeitung in einem Forderungskatalog der deutschen Bundesländer und polnischen Wojewodschaften entlang der Grenze enthalten. Dieser soll auf dem Spitzentreffen der Oder-Partnerschaft im Januar den Regierungen in Berlin und Warschau vorgelegt werden soll. Das Ziel seien schnellere Schienenverbindungen sowie neue Straßen und Brücken. Bei den Straßenprojekten werden neue Oderquerungen nördlich von Schwedt (Uckermark), bei Küstrin-Kietz (Märkisch Oderland) und zwischen Frankfurt/Oder und Eisenhüttenstadt als vordringlich genannt. Polen habe zudem angekündigt, die Autobahn zwischen Frankfurt/Oder und Warschau bis zur Fußball-EM 2012 fertigzustellen. Auf der Schiene stehe vor allem die Verkürzung der Fahrtzeit zwischen Berlin und Breslau von bisher sechs auf unter drei Stunden auf der Agenda.

Datum

17. November 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier Matthias Pfitzenmaier Fachanwalt für Verkehrsrecht
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier ist Fachanwalt für Verkehrsrecht. Seit 1997 arbeitet er im… Profil anzeigen Frage stellen
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Leitung von großen Fuhrparks und der Tätigkeiten rund um den Fuhrpark Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.