Neue Mercedes Sprinter für das BRK Zoom

Test: Neue Mercedes-Sprinter für das BRK

Das Bayerische Rote Kreuz (BRK) setzt auf Mercedes-Benz Sprinter als Rettungswagen. Die ersten 14 der insgesamt 100 Sprinter-Rettungswagen rollen seit gestern im Dienst des BRK. Die 100 neuen Sprinter haben nach Angaben des BRK einen Kofferaufbau des Unternehmens Wietmarscher Ambulanz und Sonderfahrzeuge. Zusammen mit den neuen Fahrzeugen verfügt das BRK eigenen Angaben zufolge über rund 1.300 Kranken- und Rettungsfahrzeuge in seiner Flotte. Der Mercedes-Benz Sprinter hat ein zulässiges Gesamtgewicht von drei bis fünf Tonnen. Das Hinterrad-betriebende Fahrzeug verfügt laut Mercedes über adaptives ESP, adaptives Bremslicht sowie Partikelfilter. Der Sprinter des Modelljahres 2009 kommt mit einem neuen Vierzylinder-Diesel-Motor OM 651 daher. Der Antrieb erreicht serienmäßig Euro 5, optional laut Mercedes-Benz auch EEV.

Datum

26. Juni 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Fred Dremel, Experte für Sozialvorschriften für das Fahrpersonal im Strassenverkehr, Arbeitszeitrecht , Kontrollgeräte Fred Dremel Sozialvorschriften
Von 1980 bis 2013 Betriebsprüfer Arbeitsschutz in Aachen auf dem Gebiet Sozialvorschriften für… Profil anzeigen Frage stellen
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier Matthias Pfitzenmaier Fachanwalt für Verkehrsrecht
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier ist Fachanwalt für Verkehrsrecht. Seit 1997 arbeitet er im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.