Zoom

Transportwelt: Millionen-Fehlbeträge bei Schenker NV

Die belgische Tochtergesellschaft von Schenker, Schenker NV, hat fehlerhafte Abrechnungen vorgelegt. Nach Angaben von Schenker geht es dabei um das Verschwinden von einem zweistelligen Millionen-Euro-Betrag über einen längeren Zeitraum. "Der entstandene Schaden trifft in keiner Weise unsere Kunden, sondern ist ausschließlich ein DB-Schenker-interner Vorgang", sagt Dr. Norbert Bensel, verantwortlich für das Ressort Transport und Logistik in der DB Mobility Logistics. Die Deutsche Bahn hat unter der Leitung von Wolfgang Schaupensteiner ein 28-köpfiges Team zur Verfolgung von Korruptionshinweisen aufgestellt. Um die Einhaltung nationaler und internationaler Gesetze sowie interner Regeln konzernweit sicherzustellen, hat das Unternehmen zudem so genannte Compliance-Beauftragte eingesetzt.  

Datum

25. August 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Beratung von Unternehmen und Fahrern rund um das Thema Lenk- und Ruhezeiten. Schwerpunkt im… Profil anzeigen Frage stellen
Prof. Dr.-Ing. Heinz-Leo Dudek, Experte für Telematik Heinz-Leo Dudek Telematik
Prof. Dr. Dudek ist Studiengangsleiter für das Wirtschaftsingenieurwesen an der DHBW Ravensburg… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.