Mercedes-Benz Vito E-Cell fährt in Spanien Zoom

Test: Mercedes-Benz Vito E-Cell fährt in Spanien

Seit heute sind fünf Fahrzeuge des Mercedes-Benz Vito E-Cell im spanischen Baskenland unterwegs. Erster Kunde ist die spanische Supermarktkette Eroski. Damit kommt der Vito E-Cell erstmals auch auf internationaler Ebene zum Einsatz. Übergeben wurden die Fahrzeuge im baskischen Vitoria, das zugleich auch Produktionsstandort der E-Cell-Transporter ist. Die Elektrotransporter der Schwaben können bis zu 900 Kilogramm Zuladung aufnehmen. Ihre Lithium-Ionen-Batterien sind laut Mercedes-Benz ausreichend für eine Reichweite von rund 130 Kilometern. Der Motor der Fahrzeuge leistet  60 Kilowatt, das Drehmoment liegt bei 280 Newtonmetern.  80 Stundenkilometer können mit den Vito E-Cell erreicht werden.

Datum

8. Februar 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Arbeitsrecht
Ich bin Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht. Ich vertrete Arbeitnehmer und Arbeitgeber… Profil anzeigen Frage stellen
Fred Dremel, Experte für Sozialvorschriften für das Fahrpersonal im Strassenverkehr, Arbeitszeitrecht , Kontrollgeräte Fred Dremel Sozialvorschriften
Von 1980 bis 2013 Betriebsprüfer Arbeitsschutz in Aachen auf dem Gebiet Sozialvorschriften für… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.