Zoom

Transportwelt: Logistikmarkt: Neun Prozent Minus möglich

Die Auswirkungen der weltweiten Finanzmarktkrise haben Fraunhofer ATL dazu veranlasst, die Prognosen für die Entwicklung der Logistikwirtschaft im Jahr 2009 zu dämpfen. Die Nürnberger Logistikforscher gehen im schlechtesten Fall von einem Minus von neun Prozent gegenüber den prognostizierten Zahlen für 2008 aus. Das entspräche einer Marktgröße von 200 Milliarden Euro. Im besten Fall könnten 220 Milliarden Euro erreicht werden, was einem Gleichstand im Vergleich zum Vorjahr entspräche. Das wahrscheinlichste Szenario liegt laut Fraunhofer ATL zwischen diesen Werten, also bei einem Marktvolumen von 210 bis 215 Milliarden Euro. Fraunhofer weist darauf hin, dass die Vorhersage nicht für den gesamten Markt gelte. Einzelne Bereiche, wie etwa die Kontraktlogistik, dürften weiter wachsen.

Foto

Foto: photo 5000/Fotolia.com

Datum

2. Februar 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Rechtsanwältin Judith Sommer, Fachanwältin für Arbeitsrecht. Judith Sommer Fachanwältin für Arbeitsrecht
Rechtsanwältin Judith Sommer ist Fachanwältin für Arbeitsrecht. Seit über 10 Jahren berät und… Profil anzeigen Frage stellen
Kristina Dietze von der Polizeidirektion Görlitz/ Autobahnpolizei Kristina Dietze Polizeioberkommissarin Autobahnpolizeirevier Bautzen
Expertin für Gefahrguttransporte (aus polizeilicher Sicht), Vermögensabschöpfung im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.