Zoom

Transportwelt: Lkw Überholverbot in Ungarn

In Ungarn dürfen Lkw nicht mehr zum Überholen ansetzen. Seit Anfang des Jahres gilt  auf zweispurigen Autobahnen zwischen 6 und 22 Uhr ein generelles Überholverbot für Fahrzeuge über 7,5 Tonnen sowie für Zugmaschinen. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit für Pkw beträgt auf Autobahnen weiterhin 130 km/h, die mit stationären Radargeräten  kontrolliert wird. Für die Benutzung der Autobahn wird eine Maut fällig, vier Tage kosten umgerechnet etwa vier Euro, zehn Tage rund neun Euro.

Foto

Foto: photo 5000/Fotolia.com

Datum

1. Februar 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Experte für Softwareauswahl und -einführung (TMS, WMS, CRM etc.); Optimierung von Organisation, Prozessen und der IT in Transport und Logistik Rainer Hoppe Softwareauswahl und -einführung
Rainer Hoppe berät Speditionen und Logistikunternehmen bei der Auswahl von Software für das… Profil anzeigen Frage stellen
Klaus Ridder Gefahrguttransport
Fachbuchautor für Gefahrgutliteratur sowie Leiter von Seminaren und Kongressen im Bereich… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.