Zoom

Transportwelt: Lkw Überholverbot in Ungarn

In Ungarn dürfen Lkw nicht mehr zum Überholen ansetzen. Seit Anfang des Jahres gilt  auf zweispurigen Autobahnen zwischen 6 und 22 Uhr ein generelles Überholverbot für Fahrzeuge über 7,5 Tonnen sowie für Zugmaschinen. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit für Pkw beträgt auf Autobahnen weiterhin 130 km/h, die mit stationären Radargeräten  kontrolliert wird. Für die Benutzung der Autobahn wird eine Maut fällig, vier Tage kosten umgerechnet etwa vier Euro, zehn Tage rund neun Euro.

Foto

Foto: photo 5000/Fotolia.com

Datum

1. Februar 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Kristina Dietze von der Polizeidirektion Görlitz/ Autobahnpolizei Kristina Dietze Polizeioberkommissarin Autobahnpolizeirevier Bautzen
Expertin für Gefahrguttransporte (aus polizeilicher Sicht), Vermögensabschöpfung im… Profil anzeigen Frage stellen
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Beratung von Fahrern und Unternehmern rund um das Thema Navigationsgeräte für den Einsatz im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.