Zoom
Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Transportwelt

Klage im Falle der Brenner-Sperrung

Die Überlegungen der österreichischen Bahn (ÖBB), die Bahnstrecke am Brenner 2012 drei Monate lang für Bauarbeiten zu sperren, stoßen auf massive Kritik. Kombiverkehr hat für diesen Fall mit einer Klage gedroht. Die ÖBB prüft derzeit unterschiedliche Szenarien, wenn im Jahr 2012 umfangreiche Gleis- und Sanierungsarbeiten anstehen. Im Gespräch ist neben der Totalsperre dem Vernehmen nach auch ein fünf Jahre andauernder eingleisiger Betrieb. Kombiverkehr hält die Bauarbeiten für erforderlich und begrüßt die frühzeitige Information über diese Schritte. Eine komplette Sperrung aber lehnt der Operateur kategorisch ab. Zum einen seien die Umwege - etwa über den Tauern- oder den Gotthard-Tunnel beträchtlich und die dortigen Kapazitäten nicht darauf ausgelegt. Zum anderen befürchtet das Unternehmen, dass Speditionen, die von 30. Juni bis 1. September Lkw-Kapazitäten am Markt einkaufen müssten, anschließend auf der Straße bleiben, was den Kombinierten Verkehr auf einer seiner Hauptachsen stark zurückwerfen werde. Kombiverkehr hat deshalb vorgeschlagen, die Bauarbeiten auf drei Jahre zu verteilen und dafür jeweils die aufkommensarme Zeit rund um den italienischen Feiertag Ferragosto am 15. August zu nutzen.

Datum

23. Juni 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Rechtsanwältin Judith Sommer, Fachanwältin für Arbeitsrecht. Judith Sommer Fachanwältin für Arbeitsrecht
Rechtsanwältin Judith Sommer ist Fachanwältin für Arbeitsrecht. Seit über 10 Jahren berät und… Profil anzeigen Frage stellen
Andy Apfelstädt, Experte für Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation Andy Apfelstädt Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation
Ich betreue als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut Verkehr und Raum der Fachhochschule… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.