Keine Eurocombis mehr in Thüringen Zoom

Transportwelt: Keine Eurocombis mehr in Thüringen

Eurocombis verschwinden 2010 endgültig von Thüringens Straßen. Das berichtet die Deutsche Presse-Agentur (DPA). Ende des Jahres laufe der Pilotversuch mit den 25 Meter langen Lastwagen aus und werde nicht verlängert, sagte eine Sprecherin des Verkehrsministeriums. Daher würden Spediteuren in Thüringen vom kommenden Jahr an keine weiteren Sondergenehmigungen erteilt. Diese Entscheidung bedeutet das Ende der Zwieback-Transporte von Ohrdruf nach Gotha in übergroßen Lkw. Nach heftiger Kritik an den Lastwagen hatten sich CDU und SPD in ihrem Koalitionsvertrag darauf geeinigt, die überlangen Lkw von den Straßen zu verbannen. Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern sind die einzigen Länder, die 2009 noch Transporte mit den Riesen-Lastwagen geduldet hatten. Deren Einsatz hatte das Verkehrsministerium mit deutlichen Kraftstoffeinsparungen durch weniger Lkw-Fahrten begründet.

Datum

21. Dezember 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Kristina Dietze von der Polizeidirektion Görlitz/ Autobahnpolizei Kristina Dietze Polizeioberkommissarin Autobahnpolizeirevier Bautzen
Expertin für Gefahrguttransporte (aus polizeilicher Sicht), Vermögensabschöpfung im… Profil anzeigen Frage stellen
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Jan Bergrath beobachtet und beschreibt seit über 25 Jahren als freier Fachjournalist die… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.