Ex-Ricö-Chef sitzt in Haft Zoom

Transportwelt: Ex-Ricö-Chef sitzt in Haft

Ein ehemaliger Geschäftsführer der insolventen Spedition Ricö aus Osterode sitzt im Gefängnis. Das teilt die Deutsche-Presseagentur mit. Der 44-Jährige wurde wegen betrügerischer Geschäfte per Haftbefehl gesucht. Ermittler des Landeskriminalamtes (LKA) Niedersachsen nahmen den Mann Ende März nach seiner Einreise aus dem Ausland an der Autobahn bei Salzgitter fest, wie das LKA am Freitag mitteilte. Er soll zusammen mit anderen Betriebsangehörigen und zwei Sachverständigen Leasing-Gesellschaften um Millionen Euro betrogen haben. Außerdem steht er im Verdacht, Bargeld aus dem Firmenvermögen entnommen zu haben, obwohl er wusste, dass Ricö längst zahlungsunfähig war.

Datum

3. April 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Kristina Dietze von der Polizeidirektion Görlitz/ Autobahnpolizei Kristina Dietze Polizeioberkommissarin Autobahnpolizeirevier Bautzen
Expertin für Gefahrguttransporte (aus polizeilicher Sicht), Vermögensabschöpfung im… Profil anzeigen Frage stellen
Fred Dremel, Experte für Sozialvorschriften für das Fahrpersonal im Strassenverkehr, Arbeitszeitrecht , Kontrollgeräte Fred Dremel Sozialvorschriften
Von 1980 bis 2013 Betriebsprüfer Arbeitsschutz in Aachen auf dem Gebiet Sozialvorschriften für… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.