Test: Cape-to-Cape erreicht Nordkap

Die Expedition „Cape-to-Cape“ von Renault Trucks hat das Nordkap erreicht. Seit dem Start in Lyon hat die Expeditionscrew bereits 4.000 Kilometer ohne technische Probleme hinter sich gelegt. Doch vom nördlichsten Punkt der Reise bis zum Kap der Guten Hoffnung in Südafrika liegen noch weitere 30.000 Kilometer und 16 Länder vor dem Renault-Team. Der Zieleinlauf im südafrikanischen Kapstadt ist für die erste Juli-Woche geplant. Aus Hunderten von internen Bewerbungen wählte das Organisationsteam jene 40 Männer und Frauen aus, die die zwölf Lkw der Typen Kerax und Sherpa um den halben Erdball pilotieren werden. Ebenso systematisch wie bei der Auswahl der Fahrer gingen die Renault-Organisatoren Pierre-Alain Brendel und Elsie de Nys bei der Planung der Route vor: Sie schickten ein aus zwei Fahrzeugen bestehendes Erkundungsteam vor, das zwischen Juni und Dezember 2008 die komplette Strecke abfuhr. So sollten Risiken ausgeschlossen und die Route entsprechend optimiert werden. Vom Nordkap führte die erste offizielle Etappe der Cape-to-Cape-Tour zunächst durch den 6,9 Kilometer langen Nordkap-Tunnel zurück aufs Festland und dann weiter südwärts 200 Kilometer entlang der sehenswerten Fjord-Küste. Mehr Fotos von der Cape-to-Cape-Tour gibt es .

Datum

3. März 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Michael Tobiasch, Experte für Softwareauswahl und -einführung (TMS, WMS, CRM etc.); Analyse/Optimierung von Prozessen und deren IT-Unterstützung Michael Tobiasch Softwareauswahl und -einführung
Michael Tobiasch berät Speditionen und Logistikunternehmen unter anderem bei der Auswahl von… Profil anzeigen Frage stellen
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Leitung von großen Fuhrparks und der Tätigkeiten rund um den Fuhrpark Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.