Zoom
Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Transportwelt

BGL: Entlastungen helfen Gewerbe nicht

Der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) sieht in den gestern vom Bundesverkehrsministerium auf den Weg gebrachten Maßnahmen zur Entlastung des Transportgewerbes keine wirkliche Hilfe für die Unternehmen. Es handele sich dabei lediglich um die Einlösung des Harmonisierungsgebots mit vierjähriger Verspätung. Zudem sorgten die Zahlen aus dem Verkehrsministerium für weitere Verwirrung. So beinhalten die von Tiefensee vorgestellten Maßnahmen laut BGL kein Finanzvolumen von 600 Millionen Euro, sondern lediglich 350 Millionen Euro plus eines Aufschlags von 50 Millionen Euro aus dem Konjunkturprogramm II. 250 Millionen Euro wurden laut BGL bereits im Jahr 2007 eingeführt und über eine Mauterhöhung durch das Gewerbe gegenfinanziert. Die Nettomehrbelastung aus der Mauterhöhung zum 1. Januar 2009, die sich nach Abzug der vom Minister vorgestellten Zahlen errechne, betrage immer noch 1,2 bis 1,3 Milliarden Euro im Jahr 2009.

Datum

6. Februar 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Björn Kränicke, Experte für Aus- und Weiterbildung BKF Björn Kränicke Aus- und Weiterbildung BKF
Koordinator des CompetenceCenters Transport-Logistik und zuständig für die Entwicklung und Pflege… Profil anzeigen Frage stellen
Prof. Dr.-Ing. Heinz-Leo Dudek, Experte für Telematik Heinz-Leo Dudek Telematik
Prof. Dr. Dudek ist Studiengangsleiter für das Wirtschaftsingenieurwesen an der DHBW Ravensburg… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.