Zoom

Transportwelt: BGL begrüßt Erhöhungsaussetzung

Der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) hat den Beschluss der Bundesregierung, die Mauterhöhung für Euro III-Fahrzeuge zum 01.01.2011 nicht in Kraft treten zu lassen, positiv kommentiert. Das Vertrauen in die Glaubwürdigkeit der Bundesregierung werde damit gefestigt und der Weg frei gemacht für eine parlamentarische Umsetzung des zugesagten Mautmoratoriums. Für den Jahreswechsel 2010/2011 war eine Erhöhung um zwei Cent je km in der Mauthöheverordnung vorgesehen, die Bundesregierung hatte sich angesichts der ungünstigen wirtschaftlichen Entwicklung im Transportlogistikgewerbe aber bereits im Koalitionsvertrag auf ein Mautmoratorium verständigt, das eine weitere Belastung der Transportunternehmen in dieser Legislaturperiode ausschließen soll.

Foto

Foto: photo 5000/Fotolia.com

Datum

10. September 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Arbeitsrecht
Ich bin Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht. Ich vertrete Arbeitnehmer und Arbeitgeber… Profil anzeigen Frage stellen
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Beratung von Unternehmen und Fahrern rund um das Thema Lenk- und Ruhezeiten. Schwerpunkt im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.