Betz zieht es in die Schweiz Zoom

Transportwelt: Betz zieht es in die Schweiz

Die Reutlinger Spedition Willi Betz will mehreren Medienberichten zur Folge unter dem Namen Avelli eine Holding-Gesellschaft im schweizerischen St. Gallen gründen. Auf eine Frage des Schwäbischen Tagblatts, ob der Umzug in die Schweiz eine Folge des Strafverfahrens gegen Thomas Betz gewesen sei, antwortete Geschäftsleitungsmitglied Ulrich Börnstein: „Der Aufbau einer Holdung in der Schweiz war schon seit längerem vorgesehen. Das Strafverfahren hat das Vorhaben nicht unbedingt verlangsamt.“ Andreas Bunz, Sprecher der Geschäftsleitung, argumentierte gegenüber der Zeitung mit den Möglichkeiten, das „zunehmend wichtiger werdende Auslandsgeschäft effizient zu steuern“. Der Sitz in der Schweiz mit einem Personalbestand von 30 Mitarbeitern solle der Gruppe unter schwieriger gewordenen Rahmenbedingungen helfen, weiter nach vorne zu kommen. Zugleich versicherte Bunz dem Tagblatt, dass der Hauptsitz des Unternehmens in Reutlingen verbleibe. Stattdessen sollen hierzulande zwei neue Standorte eröffnet werden.

Datum

18. Februar 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Klaus Ridder Gefahrguttransport
Fachbuchautor für Gefahrgutliteratur sowie Leiter von Seminaren und Kongressen im Bereich… Profil anzeigen Frage stellen
Björn Kränicke, Experte für Aus- und Weiterbildung BKF Björn Kränicke Aus- und Weiterbildung BKF
Koordinator des CompetenceCenters Transport-Logistik und zuständig für die Entwicklung und Pflege… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.