Zoom
Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Transportwelt

BdKEP klagt gegen Mindestlohngesetze

Aufgrund der kürzlich ergangenen Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Berlin wird der Bundesverband der Kurier-Express-Post-Dienste (BdKEP) Verfassungsklage gegen das neue Entsendegesetz einreichen. Nach Ansicht des Gerichts verletzen die Mindestlohngesetze die Arbeitgeber in ihrem Recht, Tarifverträge abzuschließen. Außerdem weist der BdKEP darauf hin, dass für tarifgebundene Betriebe die bisherige Rechtsverordnung und der Postmindestlohn ungültig und nichtig ist. Die nichtige Rechtsverordnung werde auch nicht durch das Entsendegesetz neu belebt. Dazu müsste das Verfahren neu aufgerollt werden. Gleiches gelte für das Bauhauptgewerbe und das Gewerbe der Gebäudereiniger, deren Rechtsverordnungen aufgrund der umfassenden Erkenntnisse des Urteils des Oberverwaltungsgerichts ebenfalls nichtig sind. Alle bisherigen Rechtsverordnungen haben laut BdKEP den identischen, gesetzwidrigen Wortlaut.

Datum

13. Februar 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
eurotransport-Experte Klaus Willems Klaus Willems Inspektor der belgischen Polizei i.R.
Consulting für den Straßentransport - Aus- Weiterbildung der Berufskraftfahrer - Gerichtsgutachten Profil anzeigen Frage stellen
Rechtsanwältin Judith Sommer, Fachanwältin für Arbeitsrecht. Judith Sommer Fachanwältin für Arbeitsrecht
Rechtsanwältin Judith Sommer ist Fachanwältin für Arbeitsrecht. Seit über 10 Jahren berät und… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.