Deutsche Bahn schreibt 200 Diesel-Loks aus Zoom

Transportwelt: Bahn schreibt 200 Diesel-Loks aus

Die Deutsche Bahn hat einen Rahmenvertrag für 200 Diesellokomotiven europaweit ausgeschrieben. Das Unternehmen will die Loks in Deutschland zulassen, die Fahrzeuge müssen aber zugleich alle Anforderungen der europäischen Nachbarländer erfüllen. Nach der sogenannten Plattform-Strategie der Bahn müssen die Diesel-Loks sowohl bei DB Regio im Regional- als auch bei DB Schenker Rail im Schienengüterverkehr einsetzbar sein. Technische Grundanforderung ist eine Höchstgeschwindigkeit von mindestens 140 km/h, zudem müssen die Triebwerke fünf Doppelstockwagen von je 55 Tonnen und einen 60 Tonnen schweren Steuerwagen ziehen können. Nach Angaben des Vorsitzenden der Bahn, Rüdiger Grube, modernisiere das Unternehmen seine Flotte sukzessive und investiere dafür jährlich rund eine Milliarde Euro.

Datum

26. März 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Fred Dremel, Experte für Sozialvorschriften für das Fahrpersonal im Strassenverkehr, Arbeitszeitrecht , Kontrollgeräte Fred Dremel Sozialvorschriften
Von 1980 bis 2013 Betriebsprüfer Arbeitsschutz in Aachen auf dem Gebiet Sozialvorschriften für… Profil anzeigen Frage stellen
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Leitung von großen Fuhrparks und der Tätigkeiten rund um den Fuhrpark Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.