Zoom

Tempo 120 für Busse: gbk kämpft für schnelleres Reisen

Die Gütegemeinschaft Buskomfort will für Tempo 120 für Busse kämpfen (gbk).

Eine große Mehrheit hat auf der Mitgliederversammlung der Gütegemeinschaft Buskomfort (gbk) am Dienstag, den 19. Januar 2016 in Stuttgart dafür votiert, eine Erhöhung der gesetzlich vorgeschriebenen Höchstgeschwindigkeit für Reisebusse auf Autobahnen um 20 Stundenkilometer zu fordern. Bei der nach Aussage des Verbandes "lebhaften und kontroversen Diskussion", die dieser Abstimmung vorausgegangen war, kamen auch die von unserem Busexperten Thorsten Wagner hier dokumentierten Argumente zum Zuge. Vor allem die Erhöhung der Effizienz und Senkung des Verbrauches spielte hierbei eine besondere Rolle. Eine völlige Freigabe der 120 km/h wurde jedoch, wie in unserem Kommentar, von vielen Mitgliedern eher kritisch gesehen. Hier geht es vor allem um die technischen Voraussetzungen sowie die Eignung gerade von unerfahrenen Fahrern.

Autor

Foto

Boris Lehner

Datum

22. Januar 2016
5 4 3 2 1 5 5 1
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.