Telematik, WLAN Zoom
Foto: TIS

Telematik-Symposium

Anschluss nicht verlieren

Veranstaltung: Beim Telematik-Symposium von Dekra, trans aktuell, DHBW und VSL am 26. Juni in Stuttgart dreht sich alles darum, wie Sie Ihre logistischen Prozesse effizienter gestalten können.

Wie können Speditionen und Werkverkehre ihre Prozesse und damit ihre Wirtschaftlichkeit durch den Einsatz von Telematiklösungen verbessern? Diese Frage beantworten Vertreter von Logistikunternehmen und Telematikanbietern bei einem Symposium am Donnerstag, 26. Juni, in Stuttgart.

Veranstalter sind die Prüforganisation Dekra, die Fachzeitung trans aktuell, die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) und der Verband Spedition und Logistik (VSL) Baden-Württemberg. Der Telematik-Tag beginnt um 9.30 Uhr und findet im Audimax der DHBW in der Jägerstraße 58 in Stuttgart statt. Ende ist voraussichtlich gegen 16 Uhr, woran sich der gesellige Teil anschließt.

Herausforderungen beim Einsatz entsprechender IT-Lösungen

Zu Beginn geht Prof. Dr. Heinz-Leo Dudek der Frage nach, welches die Herausforderungen beim Einsatz entsprechender IT-Lösungen sind. Nach dieser übergeordneten Einführung geht es dann in die Praxis. Der Geschäftsführer von Daimler Fleetboard, Dietrich Müller, stellt gemeinsam mit seinem Kunden Oliver Krampfl von der Augustin Quehenberger Gruppe dar, inwiefern der Logistikdienstleister dank der Daimler-Telematik von verbesserten Prozessen profitiert.

"Die Ladung im Blick"

Um die Optimierung der Distributionslogistik im technischen Großhandel geht es dann bei Matthias Reich, dem EDV-Leiter von Hagos, der  Genossenschaft der deutschen Kachelofen- und Luftheizungsbauer mit mehr als 1.100 Mitgliedern.
"Die Ladung im Blick" lautet der Vortrag von Ralf Faust, der als Geschäftsführer von Krone Telematics die Möglichkeiten bei den gezogenen Einheiten erläutert. "Trailer-Telematik schafft Logistikeffizienz in allen Branchen" ist dann auch der Vortrag von Karl-Hein Neu, Geschäftsführer von Cargobull Telematics, und seinem Kunden Kristian Wundrack, dem leitenden Key-Account-Manger des Fahrzeugvermieters Pema.
Um die Kontrolle von Auftrag und Ladung im Gesamtprozess geht es bei Idem-Geschäftsführer Pete Jendras.

Abschließend erläutert Thomas Rösch, Geschäftsführer der offenen Telematik-Plattform ZF Openmatics die "Qualitäts- und Effizienzsteigerung in Bus und Lkw".
Eines wird aber in allen Vorträgen offenkundig: Mit der richtigen Telematiklösung schlagen die Flotten mehrere Fliegen mit einer Klappe. Denn eine solche Lösung hilft eben nicht nur dabei, Kraftstoff zu sparen. Weitere Kosteneffekte erzielen Unternehmen etwa durch verbesserte Abläufe und die damit erhöhte Transparenz. Welche Lösung für wen infrage kommt, das zeigen die Vorträge auf dem Telematik-Symposium. Schließlich schrecken immer noch viele Logistiker vor den  damit verbundenen Anfangsinvestitionen zurück – aus lauter Sorge, die falsche Entscheidung zu treffen.

Weitere Informationen zum Telematik-Symposium gibt es bei trans aktuell-Redaktionsassistentin Iris Rocktaeschel unter der Telefonnummer
07 11/7 84 98-40 oder per E-Mail unter: iris.rocktaeschel@etm-verlag.de. Eine direkte Annmeldung ist aber auch online unter www.transaktuell.de/telematiksymposium möglich.

Die Teilnahmegebühr des Symposiums beträgt 199 Euro pro Person. Für VSL- und Dekra-Mitglieder beträgt die Gebühr 179 Euro.

Übrigens: Wenn Sie sich bis 13. Juni 2014 anmelden, erhalten Sie einen Frühbucherrabatt von zehn Prozent.

Portraits

Datum

6. Juni 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Fred Dremel, Experte für Sozialvorschriften für das Fahrpersonal im Strassenverkehr, Arbeitszeitrecht , Kontrollgeräte Fred Dremel Sozialvorschriften
Von 1980 bis 2013 Betriebsprüfer Arbeitsschutz in Aachen auf dem Gebiet Sozialvorschriften für… Profil anzeigen Frage stellen
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Beratung von Fahrern und Unternehmern rund um das Thema Navigationsgeräte für den Einsatz im… Profil anzeigen Frage stellen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.