12 Bilder Zoom

Supertruck Goldgräber: Wild, Wild West

Nur vordergründig geht es beim neuen DAF von Guido Paulus um funkelnden Nuggets und abgesteckte Claims. Seine Botschaft ist jedoch viel tiefgründiger.

Guido Paulus weiß nur zu gut, dass das Geld – oder besser: Gold – nicht auf der Straße liegt. Für diese Erkenntnis hätte er seine 27-jährige Berufserfahrung gar nicht benötigt. Trotzdem dreht sich bei seinen Arbeitsgeräten schon seit geraumer Zeit alles um das begehrte Edelmetall. Davon zeugt nicht zuletzt der nun fertiggestellte Supertruck des Monschauer Transportunternehmers.

Im Herbst 2012 erhielt "Nugget" eine Auffrischungskur

Erst nach und nach ist der Sattelzug zu dem geworden, was er heute ist: Alles begann damit, dass Guido vor mehr als zehn Jahren den "Goldgräber-Truck" des leider viel zu früh verstorbenen Spediteurs Roland Poens­gen aus Mechernich fuhr. Nach seinem Schritt in die Selbstständigkeit kam Guido 2009 auf die Idee, mit seinem eigenen DAF  XF an dieses Thema anzuknüpfen und dabei auch ein bisschen an seinen ehemaligen Chef zu erinnern. Guidos Sattelzugmaschine hörte damals auf den Namen "Nugget" und wie beim "Goldgräber-Truck" war auch hier Walter Rosner aus Mitterteich der Airbrush-Künstler. Im Herbst 2012 erhielt "Nugget" eine Auffrischungskur, eine leicht veränderte Bemalung und einen komplett lackierten Auflieger verpasst. Bei dieser Gelegenheit wechselte auch die Namensgebung von "Nugget" in "Goldgräber II". Im Sommer 2013 folgte ein Zugmaschinentausch und der jetzige DAF  XF  105  510 kam ins Spiel.
Um die Kosten in einem erträglichen Rahmen zu halten, half Guido übrigens bei jeder Lackierphase kräftig mit. Dazu verbrachte der gelernte Kfz-Mechaniker stets etliche Tage bei Rosner in Mitterteich.

Wilder Westen - Zivilisation Bahn

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht ersichtlich ist, so behandelt das rollende Kunstwerk doch zwei unterschiedliche Zeiträume. Auf der Fahrerseite ist die Natur des Wilden Westens noch unberührt, während sich auf der Beifahrerseite die Zivilisation Bahn gebrochen hat und der Goldrausch bereits in vollem Gange ist. Rosner hat über den Sattelzug verteilt immer mal wieder ein paar Nuggets versteckt – manchmal sogar in unmittelbarer Nähe der Goldsucher. Wichtiger sind aber die kleinen Anspielungen, die sich einem erst offenbaren, wenn man sich etwas länger mit dem Gemälde beschäftigt.
So wirkt der Bär auf der Fahrerseite nur auf den ersten Blick wild und mächtig. Bei näherer Betrachtung zeigt sich, dass ihn ein paar kleine Bienchen aus der Fassung bringen. Auch weist Rosner auf den Konflikt der Weißen mit den Indianern, auf die Vermischung der Kulturen und auf die Verwandlung der Natur hin. An der vorderen rechten Fahrerhausecke zeigt sich auch gleich die Vergänglichkeit des Menschen und seiner Bauwerke. Ein frecher Biber erledigt dort den natürlichen Rückbau.

Der Goldsucher-Sattelzug ist im nationales Fernverkehr unterwegs

Zudem sieht es nicht so aus, als ob auch nur ein einziger der Schatzjäger einen adäquaten Fund vorweisen könnte. Wie im echten Leben bringt es auch hier niemand zu einem stattlichen Vermögen. Träumen ist natürlich trotzdem erlaubt. Mit seinem neuen Goldsucher-Sattelzug ist ­Guido hauptsächlich im nationalen Fernverkehr unterwegs. Die restlichen Touren führen ihn nach Österreich, in die Schweiz und in die Beneluxländer. Unterstützt wurde Paulus bei seinem Supertruck-Projekt vor allem von der Truck Vertriebs- und Service GmbH (TVS) aus Kassel. Von ihr stammt nicht nur die neue Sattelzugmaschine. Der DAF-Händler beteiligte sich auch als Sponsor an dem ansehnlichen Gefährt.




DER TRUCK

Sattelzugmaschine: DAF  XF  105  510;

Erstzulassung: August 2013;

Leistung: 510 PS/375 kW;

Laufleistung: 180.000 km;

Sattelauflieger: Doppelstock-Kühlauflieger von Schmitz Cargobull;

Erstzulassung Auflieger: Dezember 2011;

Fahrer und Eigentümer: Guido Paulus, Monschau, Deutschland;

Airbrush: Walter Rosner, Mitterteich, Deutschland;

Zubehör: A.I.S. Construct, Bütgenbach, Belgien; Leistenschmied, Oberkrämer, Deutschland;

Aufgabengebiet: Nationale und internationale Kühltransporte, vorwiegend in Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien, Niederlande und Luxemburg.

Autor

Foto

Otto Miedl

Datum

22. Dezember 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Rechtsanwältin Judith Sommer, Fachanwältin für Arbeitsrecht. Judith Sommer Fachanwältin für Arbeitsrecht
Rechtsanwältin Judith Sommer ist Fachanwältin für Arbeitsrecht. Seit über 10 Jahren berät und… Profil anzeigen Frage stellen
David Keil, Berater und Projektmanager Logistiksoftware und Telematiksysteme David Keil Berater Logistiksoftware und Telematiksysteme
Beratung, Implementierung und Schulung von Logistiksoftware bei Unternehmungen. Anpassung und… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.