Die Daten in der Cloud Zoom

Studie zum Cloud-Computing: Logistiker setzen auf IT aus der Wolke

Bereits heute nutzen 52,8 Prozent der Logistiker Cloud-basierte IT-Lösungen, um ihre Lieferketten zu steuern. 

Dies trifft zumindest auf den Teilnehmerkreis der jüngsten Axit-Studie zum Thema Cloud-Nutzung zu. Zusammen mit dem Ludwigshafener Institut für Cloud Computing hat das IT-Unternehmen Axit eigenen Angaben zu Folge 218 Logistikexperten – Logistikdienstleister und Verlader – aus 15 Ländern befragt. Größter Treiber der Cloud sei das Management von Lieferketten. Laut Axit habe die Komplexität in diesem Bereich deutlich zugenommen. Darum suche die Branche nach Lösungen, die das unternehmensübergreifende Management von Supply Chains mit Cloud-basierten Anwendungen vereinfachen. 

Während also mehr als die Hälfte bereits heute Cloud-Lösungen in ihre Logistikprozesse einbinden, planen laut Studie weitere 17 Prozent, solche System in den nächsten zwei bis drei Jahren einzusetzen. "Das Cloud Computing hat sich in der IT-Welt der Logistik fest etabliert", sagt Frauke Heistermann, Mitglied der Axit Geschäftsleitung. "Viele Unternehmen sehen in der Technologie eine Möglichkeit, die komplexen, ineinandergreifenden Prozesse der Logistik durchgehend zu digitalisieren." Weiteres Ergebnis der Studie laut Axit: Unternehmen gehen bei der Wahl der präferierten Cloud-Software keine Kompromisse bei der Sicherheit. Dieses genieße Priorität. Nur wer ein Sicherheitskonzept biete, das Datenschutz und Datensicherheit umfasse, komme als Dienstleister in Frage.

Ford Transit Custom

Autor

Foto

fotogestoeber - Fotolia

Datum

25. Juli 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.