STI Freight Management, Fisch, Logistik Zoom

STI Freight Management: STI setzt auf frischen Fisch

Das Logistikunternehmen STI Freight Management mit Sitz in Duisburg transportiert künftig Fisch aus dem Nordatlantik nach Europa und Übersee.

Nach Angaben des Unternehmens befördern STI-Lkw fünf Mal pro Woche für das Fischerei-Unternehmen Ocean Quality, Tochterunternehmen des norwegischen Konzerns Grieg Seafoods, frische Lachse aus Aquakulturen vor der Küste der schottischen Shetland-Inseln.  Laut STI sind bei diesem Transport vor allem Schnelligkeit, Flexibilität und Sicherheit absolute Grundvoraussetzungen. "Ab dem Fang tickt die Uhr. Verarbeitung, Verladung und Transport sind perfekt aufeinander abgestimmt. Innerhalb von 24 Stunden sind die Lachse verkaufsfertig und bereit für den Weitertransport nach Europa und Übersee", erklärt Martin Clift, General Manager der schottischen Niederlassung von STI UK.  

Dabei komme es darauf an, innerhalb enger Zeitfenster See-, Land- und Lufttransporte perfekt abzustimmen, so das Unternehmen. Die Fracht wird von Glasgow aus bei einer durchgehenden Temperatur von zwei Grad nach Italien, Polen, Dänemark, Frankreich, in die Niederlande und in die Schweiz transportiert. Vom Flughafen London Heathrow aus wird der Lachs in die USA, nach China und in den Nahen Osten geflogen.
 

Autor

Foto

STI Freight Management

Datum

11. November 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.