Zoom

Silk Way Rallye: Echter: Vierter auf der Vierten

Der Montag versaute den Schnitt: Nur Platz zehn für das deutsche MMMP-Team. Damit verbunden der Verlust von zwei Plätzen in der Gesamtwertung.

Doch am Dienstag konnteFranz Echter und seine Mitstreiter die alte Position zurück erobern. Mit einem erneuten und überzeugenden vierten Platz auf der fast 800 Kilometer langen vierten Etappe von Lipetsk nach Volgograd, der längsten der Silk Way 2010, holten sich die Allgäuer Platz vier hinter dem Kamaz-Triumphirat - Kabirov, Chagin, Nikolaev - zurück. Steppe und wüstenähnliche Passagen mit Dünenquerungen forderten neben fahrerischem Können besonders auch die Qualitäten des Navigators.Matthias Behringer und seine Besatzung liegen auf Platz acht der Gesamtwertung.

Foto

Datum

16. September 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Beratung von Fahrern und Unternehmern rund um das Thema Navigationsgeräte für den Einsatz im… Profil anzeigen Frage stellen
Björn Kränicke, Experte für Aus- und Weiterbildung BKF Björn Kränicke Aus- und Weiterbildung BKF
Koordinator des CompetenceCenters Transport-Logistik und zuständig für die Entwicklung und Pflege… Profil anzeigen Frage stellen