Zoom

Shell in Berchem: Tankstelle der Superlative

Der Mineralölkonzern Shell hat nach eigenen Worten die größte Tankstelle der Welt in Berchem (Luxemburg) realisiert. An 24 Lkw-Tanksäulen soll das Tanken dank neuer Technik doppelt so schnell von statten gehen.

600 Facharbeiter haben laut Shell Innen- und Außenbereich der Berchem-Tankstelle, die an der E25/A3 Richtung Luxemburg Stadt liegt, in knapp 50.000 Arbeitsstunden und in zehn Wochen komplett erneuert. Für Lkw-Fahrer bietet die neue Anlage einen ganz besonderen Service: An den insgesamt 24 Zapfsäulen können sie mit ihren Lkw auf Wunsch jeweils mit zwei Diesel-Zapfpistolen plus Adblue gleichzeitig tanken.

Lkw tanken in der Hälfte der Zeit

Da die beiden Diesel-Zapfpistolen dieselbe Kapazität liefern, reduziert sich die Tankzeit damit naturgemäß um die Hälfte. Wer sich während der verkürzten Zeitspanne dennoch langweilt, hat Gelegenheit, sich derweil an interaktiven Bildschirmen in 13 Sprachen über die aktuelle Verkehrssituation und Wettermeldungen zu informieren. 27 Tank-Zapfstellen für Pkw kommen hinzu.

Tankanlage mit 60.000 Quadratmeter Fläche

Einer der Auslöser für den Ausbau der Tankanlage war die Verlängerung der Lizenz vor einem Jahr, die Shell den Betrieb der Tankstelle für weitere zehn Jahre zusicherte. Gebaut wurde die Anlage im Jahr 1983 und von Shell seitdem 30 Jahre lang durchgehend betrieben. Allein die puren Zahlen beindrucken: Die Fläche der Tankanlage beträgt insgesamt 60.000 Quadratmeter. Das ist ungefähr die 30fache Fläche einer durchschnittlichen, europäischen Autobahn-Tankstelle. Im Schnitt frequentieren nach den Zahlen des Konzerns am Tag 1.500 Lkw- und 7.500 Pkw-Fahrer die Tankstelle. Laut Shell soll das 1,5-mal mehr Verkehr sein als an einer üblichen Autobahn-Tankstelle.

Markenkooperation im Tankgebäude

Im Hauptgebäude der Anlage finden die Besucher einen großen Shell-Shop unter anderem mit Essen, Getränke, Snacks sowie Zeitungen und Illustrierten. Im oberen Stock des Gebäudes besteht die Wahl zwischen einem Mc Donald‘s, der Confiserie Le Paradis Sucré sowie einer Starbucks-Niederlassung. Im Gebäude sowie auf den Terrassen sind Sitzgruppen verteilt, die Hot-Spots bieten, an denen sich kostenlos Wi-Fi nutzen lässt.

Andreas Wolf lastauto omnibus

Autor

Foto

Kris Van de sande

Datum

10. Juni 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Fred Dremel, Experte für Sozialvorschriften für das Fahrpersonal im Strassenverkehr, Arbeitszeitrecht , Kontrollgeräte Fred Dremel Sozialvorschriften
Von 1980 bis 2013 Betriebsprüfer Arbeitsschutz in Aachen auf dem Gebiet Sozialvorschriften für… Profil anzeigen Frage stellen
Monique Müller, Anwältin in den Bereichen Zivilrecht und Familienrecht Monique Müller Anwältin Zivilrecht und Familienrecht
Mein Schwerpunkt liegt im Bereich des allgemeinen Zivilrecht, Familien- und Erbrecht. Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.