HHLA, Hamburg, Hafen, Container Zoom

Seezollhafen Hamburg: Flyer hilft Lkw-Fahrern und Disponenten

Am 1. Januar 2013 wird der Hamburger Freihafen aufgelöst. Die in dieser Zone angesiedelten Unternehmen werden dann nach den Seezollhafenbestimmungen arbeiten.

Um in der Anfangszeit die Umstellung auf neue Zollprozesse zu erleichtern, haben fünf eng mit dem Hafen verbundene Hamburger Institutionen einen Flyer aufgesetzt, der praxisdienliche Hinweise zur Vermeidung von Wartezeiten, zur Beschaffung von Statusinformationen der Waren, zur Eröffnung oder Beendigung von Versandverfahren, zur Erreichbarkeit von Zollbeamten und Zollabfertigungsstationen sowie Angaben zu Verwahrungsfristen von Containern und Terminals enthält.

Der besonders für Fahrer und Disponenten hilfreiche Flyer wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Hauptzollamt Hamburg-Hafen erstellt und ist in deutscher, englischer, polnischer und tschechischer Sprache an den Gates der vier Hamburger Containerterminals sowie an den Freihafen-Grenzzollämtern erhältlich. Auch die fünf Initiatoren bieten den Flyer auf ihren Internetseiten an. Es sind dies Eurogate, die Hafen Hamburg Marketing, die Hamburger Hafen und Logistik (HHLA), der Verband Straßengüterverkehr und Logistik Hamburg sowie der Verein Hamburger Spediteure.

Portrait

Autor

Foto

Engel & Gielen

Datum

17. Oktober 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.