Report BF4-Fahrzeuge, Schwertransport, polizeiähnliche Befugnisse. FF 10/2017. 3 Bilder Zoom
Foto: Norbert Böwing

Schwertransportbegleitung

BF4-Fahrzeuge im Einsatz

Die Konjunktur brummt und die Zahl der Großraum- und Schwertransporte steigt weiter. Daher kommen jetzt auch BF4-Fahrzeuge zum Einsatz. Deren Fahrer sind legitimiert, in den Verkehr einzugreifen und Aufgaben der Polizei zu übernehmen.

Immer mehr Schwertransporte sind nachts auf unseren Straßen unterwegs. Gigantische Windkraftanlagen, tonnenschwere Maschinen und Betonteile müssen oft über Hunderte von Kilometern von einem Winkel der Republik in den anderen gebracht werden oder gar ins Ausland. Was immer die Sattelzugmaschinen auf ihren Spezialaufliegern auch geladen haben – in den meisten Fällen ist es XXL-Terminfracht, die just in time zum Empfänger gebracht werden muss, ob es nun riesige Betonteile für den Bau einer Autobahnbrücke sind, sperrige Schienenfahrzeuge oder komplette Windkraftanlagen.

Menge der Schwertransporte steigt kontinuierlich

Doch was sich beinahe selbstverständlich anhört, ist ein logistischer Kraftakt. Wolfgang Draaf, Hauptgeschäftsführer der Bundesfachgruppe Schwertransporte und Kranarbeiten (BSK) mit Sitz in Frankfurt: "Die Transporte gehen von einem Bundesland ins andere. Und da wechseln natürlich auch die Streifenwagenbesatzungen, die neben den BF3-Transportern für die Begleitung zuständig sind. Oft kommt es dadurch zu Verspätungen, die erhebliche Risiken für die pünktliche Anlieferung der Frachten nach sich ziehen können." Das Thema ist durchaus sensibel, denn die Menge der Schwertransporte hat sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich nach oben hin entwickelt. Sowohl die gute Konjunktur als auch Auswirkungen politischer Entscheidungen haben dafür gesorgt. "Wir haben so viele Autobahnbaustellen wie niemals zuvor. Da entstehen überall in der Republik neue Brücken. Und mit der Entscheidung, auf alternative Energien zu setzen, erleben wir natürlich auch einen regelrechten Boom bei den Windkraftanlagen. Aber diese riesigen Türme und Flügel müssen ebenfalls an die Abladestellen gebracht werden", erklärt Wolfgang Draaf.

Alleine im vergangenen Jahr verzeichnete das Gewerbe ein Plus bei den durchgeführten Transporten in Höhe von 25 Prozent, Tendenz weiter steigend. Dass gerade Schwertransporte immer wieder im Fokus der Öffentlichkeit stehen, hat gute Gründe. Einerseits sorgen sie nicht selten für erhebliche Beeinträchtigungen des Verkehrs, andererseits beeindrucken vor allem die Abmessungen. Aber da ist noch ein anderes Problem. Oft ist die Polizei kaum noch dazu in der Lage, jeden Transport zu begleiten. Hintergrund sind die dünne Personaldecke, aber auch Fragen wie diese, ob es angesichts der Terrorgefahr nicht wichtigere Aufgaben für die Beamten gibt. Wolfgang Draaf berichtet: "Immer wieder kommt es vor, dass Transporte nicht abgewickelt werden können und stehen bleiben. Die Folgen für unser Gewerbe sind erheblich, denn mitunter warten zum Beispiel Schiffe im Hafen oder es drohen Konventionalstrafen."

Dieser Inhalt ist exklusiv für unsere Digital-Abonnenten

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

› Jetzt anmelden

Sie haben noch kein Digital-Abo? Angebote und Informationen zu unseren Titeln und den Digital-Abos erhalten Sie in unserem Shop.

› Jetzt informieren
Dieser Artikel stammt aus Heft FERNFAHRER 10/2017.
Hier finden Sie alle Artikel dieser Ausgabe im Überblick.

Autor

Datum

15. September 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Arbeitsrecht
Ich bin Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht. Ich vertrete Arbeitnehmer und Arbeitgeber… Profil anzeigen Frage stellen
Kristina Dietze von der Polizeidirektion Görlitz/ Autobahnpolizei Kristina Dietze Polizeioberkommissarin Autobahnpolizeirevier Bautzen
Expertin für Gefahrguttransporte (aus polizeilicher Sicht), Vermögensabschöpfung im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.