Mercedes-Benz SLT Zoom

Schwerlastzugmaschine: Mercedes-Benz SLT betritt die Bühne

Der Stuttgarter Fahrzeughersteller Mercedes-Benz präsentiert die neue Schwerlastzugmaschine Mercedes-Benz SLT.

Damit beschließt der Fahrzeugbauer eigenen Angaben zufolge die Vorstellung aller Familienmitglieder der neuen Lkw-Baureihen in Euro 6.

OM 473 in Euro-6-Ausführung

Unter der Haube des Schwerlast-Fahrzeugs mit den Basisfahrgestellen Actros und Arocs werkelt der Reihensechszylindermotor OM 473 in Euro-6-Ausführung. Der stärkste Motor leistet laut Hersteller 625 PS bei 3.000 Nm Drehmoment und 1.100 U/min. Das automatisierte Mercedes Power-Shift 3-Getriebe hat Mercedes-Benz mit dem speziellen Fahrprogramm "Heavy" ausgestattet und auf ein hohes Drehmoment ausgelegt. Der Lkw kann somit schwere Lasten bis 250 Tonnen ziehen, verspricht Mercedes-Benz. Der Fahrer hat die Wahl zwischen 16 Gängen. Zudem unterstützt den Fahrer beim Anfahren und Bremsen eine serienmäßige Turbo-Retarder-Kupplung.


SLT mit Giga Space-, Big-Space und Stream-Space-Fahrerhaus

Den Schwerlast-Lkw bietet der Hersteller als Actros-SLT mit Luftfederung  und Giga-Space oder Big-Space-Fahrerhaus an. Der Arocs-SLT mit Stahlfederung kommt mit einem Big-Space (2,5 Meter) oder Stream-Space-Fahrerhaus (2,3 Meter) in die Verkaufshallen. Zudem gibt es den Arocs wahlweise auch mit Allradantrieb. Bestellbar sind die SLT-Schwerlastzugmaschinen ab sofort bei jedem Mercedes-Benz-Lkw-Händler. Die Basisfahrgestelle für den Actros-SLT mit Luftfederung und als Arocs SLT mit Stahlfederung gibt es ab Dezember 2013. Die Allradvarianten des Arocs-SLT stehen ab April 2014 zum Verkauf bereit. Zuständig für die Entwicklung und Produktion des SLT ist das vom Lkw-Werk Wörth geführte Custom Tailored Trucks (CTT) in Molsheim/Elsaß.
 
 
 
 

Susanne Spotz, ETM online

Autor

Foto

Daimler

Datum

16. September 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.