Scania 143 M 420 und Scania R 500 9 Bilder Zoom

Scania 143 M 420 und R 500: Zwei aus dem gleichen Stall

Alt und Jung – Der Niederländer Johan Folmer arbeitet mit einem R 500. Dessen betagter Vorgänger genießt derweil den Ruhestand.

Unverkennbar – die zwei Scania stammen aus dem gleichen Stall. In beiden rotbraunen Sattelzugmaschinen grollt ein kräftiges V8-Herz und beide rollen auf der gleichen Achskonfiguration. Doch während der R 500 gerade mal zwei Jahre alt ist, hat der 143er-Streamline schon 16 auf der Sattelplatte.

Folmer ist alleinfahrender Unternehmer

Beide Trucks gehören Johan Folmer aus Kesteren. Der Niederländer transportiert als alleinfahrender Unternehmer vor allem Baustoffe und Baumaterialien. Für diese Zwecke besitzt er einen Floor-Trailer inklusive Hiab-Rollerkran. Den 20 Jahre alten Trailer zog schon der Streamline durch die Gegend und jetzt verdient der R 500 damit die Brötchen.

Folmer erstand den 143 M 420 im Jahre 2005 gebraucht. Bereits damals wies die Sattelzugmaschine eine Laufleistung von über einer Million Kilometer auf. Dennoch ließ Johan den Truck wieder auf Vordermann bringen und schließlich in Rotbraun mit einigen cremefarbenen Details – seinen Lieblings- und Firmenfarben – lackieren. Das Airbrush erledigte wie so oft in den Niederlanden Willeke van Doorn-Timmer aus Schijndel.

143 M macht Ferien auf dem Bauernhof

Vier Jahre später löste dann der neue R 500 Highline seinen alten Bruder ab. Seitdem parkt der betagte 143 M in einer schönen Halle auf einem Bauernhof unweit des Wohnorts von Johan Folmer. "Diesen schönen Klassiker zu verkaufen, kam mir gar nie in den Sinn", betont er auf Nachfrage.

Wenn auch der Neue das ideale Arbeitsgerät für Folmers Zwecke ist, so hängt sein Herz doch noch immer an dem Alten – dessen Kilometerzähler mittlerweile die 1,5-Millionen-Marke überschritten hat.

Massiger Aufbau der Kabine

Das aktuelle Zugpferd zeichnet sich vor allem durch den ungewöhnlichen, massigen Aufbau hinter der Kabine aus. Diese Kon­struktion nimmt nicht nur die hochgezogenen Auspuffrohre in sich auf, sie beinhaltet auch zahlreiche Staufächer für  Ladungssicherungsmittel und Warntafeln. Außerdem beherbergt der riesige Kasten noch eine Kipphydraulik und die Anschlüsse für den Auflieger. Gefertigt wurde die außergewöhnliche Kiste von der Blechnerei Vlastuin Truckopbouw aus Renswoude, Niederlande, deren Mitarbeiter übrigens auch alle anderen ­Sonderumbauten an der Sattelzugmaschine vornahmen.

Wenn es in ein paar Jahren einmal so weit ist, dass auch der R 500 ausgedient hat, dann kann er sich schon auf einen feinen Parkplatz neben dem Streamline freuen.  Ganz brüderlich.

Truck: Scania 143 M 420

  • Baujahr: 1995
  • Motor: V8
  • Leistung: 420 PS/309 kW
  • Achskonfiguration: 6x2
  • Laufleistung: 1.500.000 Kilometer
  • Artwork: Willeke van Doorn-Timmer, Schijndel, Niederlande
  • Aufgabengebiet: vereinzelte Aushilfsfahrten, ansonsten im Altersruhestand

Truck: Scania R 500

  • Baujahr: 2009
  • Motor: V8
  • Leistung: 500 PS/368 kW
  • Achskonfiguration: 6x2
  • Laufleistung: 300.000 Kilometer
  • Artwork: Willeke van Doorn-Timmer, Schijndel, Niederlande
  • Aufgabengebiet: Transporte von Baustoffen und Baumaterial verschiedenster Art

Autor

Foto

Otto Miedl

Datum

16. August 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Arbeitsrecht
Ich bin Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht. Ich vertrete Arbeitnehmer und Arbeitgeber… Profil anzeigen Frage stellen
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Leitung von großen Fuhrparks und der Tätigkeiten rund um den Fuhrpark Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.