Europa Zoom

Russland: EU kritisiert Auflagen für Spediteure

Die EU kritisiert die von Russland geplanten Auflagen für den Lastwagenverkehr.

Moskau habe angekündigt, ab Mitte August zusätzliche Garantien von allen Transportunternehmen zu verlangen, die die Grenze nach Russland überqueren. Das teilte die EU-Kommission am Donnerstag in Brüssel mit. Zu den Maßnahmen könnte etwa gehören, dass Lkw ihre genaue Fahrtroute angeben, finanzielle Garantien hinterlegen und sich eskortieren lassen müssten. Der für Zoll zuständige EU-Kommissar Algirdas Semeta warnte in einem Brief an Moskau, die zusätzlichen Lasten für Unternehmen "werden den Handelsstrom zwischen der EU und Russland empfindlich stören".

Autor

Datum

26. Juli 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Michael Tobiasch, Experte für Softwareauswahl und -einführung (TMS, WMS, CRM etc.); Analyse/Optimierung von Prozessen und deren IT-Unterstützung Michael Tobiasch Softwareauswahl und -einführung
Michael Tobiasch berät Speditionen und Logistikunternehmen unter anderem bei der Auswahl von… Profil anzeigen Frage stellen
Kristina Dietze von der Polizeidirektion Görlitz/ Autobahnpolizei Kristina Dietze Polizeioberkommissarin Autobahnpolizeirevier Bautzen
Expertin für Gefahrguttransporte (aus polizeilicher Sicht), Vermögensabschöpfung im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.