Zoom

: RoLa Freiburg-Novara: Albtraum im Alpenraum

Immer wieder hörte die FERNFAHRER-Redaktion ziemlich unangenehme Dinge über die RoLa-Verbindung zwischen Freiburg und Novara. ...

Da viele Transporte über die Alpen auf den Schienenweg angewiesen sind, war es an der Zeit, dies selbst auszuprobieren. Das niederschmetternde Ergebnis: Es ist noch schlimmer, als wir es befürchtet hatten. Ein hygienischer Alptraum in Verbindung mit Sicherheitsmängeln und Pseudoruhezeit für den Digitacho. Der ausführliche Selbsterfahrungsbericht von Chefredakteur Andreas Techel steht im aktuellen Heft. Erste Wirkungen zeigt er auch schon. Die Betreiber-Gesellschaft RAlpin zeigte sich nach der Konfrontation mit unserem Bericht sehr offen für Verbesserungen und lud uns ein zu einer gemeinsamen Begehung des Bahnhofs in Freiburg. Dabei sollen kurzfristige Verbesserungen besprochen werden und RAlpin möchte ein ganz neues Konzept vorstellen, dass ab 2012 wahr werden könnte. Die Redaktion FERNFAHRER würde zu dieser Begehung gerne einige RoLa-Fahrer mitbringen. Wer mit möchte, um vor Ort seien Wünsche und Verbesserungsvorschläge einzureichen, meldet sich bitte auf fernfahrer@etm-verlag.de. Natürlich werden wir auch alle per Mail geschickten Vorschläge an den Betreiber weiterreichen. Wir rühren uns, sobald der Termin steht und berichten natürlich auch darüber. Was die Kollegen, die wir unterwegs getroffen haben, zum Thema gesagt haben, seht ihr als Video ab dem 20.11.09 auf FERNFAHRERlive. Text: Andreas Techel Datum: 18.11.2009

Datum

18. November 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Leitung von großen Fuhrparks und der Tätigkeiten rund um den Fuhrpark Profil anzeigen Frage stellen
Björn Kränicke, Experte für Aus- und Weiterbildung BKF Björn Kränicke Aus- und Weiterbildung BKF
Koordinator des CompetenceCenters Transport-Logistik und zuständig für die Entwicklung und Pflege… Profil anzeigen Frage stellen