Retro Classic 2015 24 Bilder Zoom

Retro Classics 2015: Mercedes erzählt die WM-Geschichte nach

1954, 1974, 1990 und 2014 - Mercedes-Benz zeichnet auf der Messe Retro Classics mit Oldtimer-Trucks und neuen Lkw die Epochen der deutschen WM-Titel nach.

Die Reise beginnt 1954. Der Krieg ist noch nicht lange her. In einem filmreifen Endspiel sichert sich die deutsche elf den Titel beim Wunder von Bern. Mercedes zeigt dazu eigenen Angaben zu Folge in Halle 8 Oldtimer aus der Wirtschaftswunderzeit, wie beispielsweise den Allrad-Kipper LAK 315 (Nachfolger der 6600) von 1955 oder den Krupp Widder von 1949.

Weiter geht es in den wilden 70er Jahren des letzten Jahrhunderts. Hier zeigt Mercedes den leichten Kipper LK 911 von 1973 und einen 1632 S (NG 73) von 1975. Kennern und Serien-Fans dürfte dieser Sattelzug schnell bekannt vorkommen. Mit ihm waren einst die beiden Jungs aus der Serie "Auf Achse" unterwegs.

Elektronik-Zeitalter beginnt

Schon ein ganzes Stück moderner wird es mit den 1990er-Jahren. Der Mikrocomputer hält Einzug in die Lkw. 1996 stellt Daimler den Actros vor, erstmals mit CAN-Bus. Auf der Messe verkörpern jedoch etwas ältere Recken die Epoche, beispielhaft ein SK Dreiachskipper, genauer ein SK 2635 K 6x4, der noch bis Dezember 2014 täglich im Einsatz war. Der Actros darf erst in seiner neuesten Version auf die Messe.

2014 folgt der neueste WM-Titel der Mannschaft. Dazu hat Mercedes den Weltmeister-Truck nach Stuttgart gebracht, letztes Jahr in einer Eil-Aktion zusammen mit Anhänger-Bauer Krone auf Actros-Basis (1863 LS 4x2) entstanden. Dazu gesellt sich ein aktueller Arocs 3363 LS 6x4, der laut Daimler technisch auf Zuggesamtgewichte bis 80 Tonnen ausgelegt ist.

Messe hat noch bis Sonntag geöffnet

Insgesamt zeigt der Lkw-Bauer auf der Retro Classics in diesem Jahr 14 Lkw. Der neueste stammt aus dem Jahr 2014, der älteste ist noch ein Vorkriegsmodell von 1941, ein L 3000 S. Auf der Retro Classics 2015 sind laut Veranstalter 1.500 Aussteller vertreten. Auf acht Hallen können Oldtimer-Fans Preziosen aus allen Epochen und Stilrichtungen bestaunen.

Die Messe hat ihre Pforten noch bis einschließlich Sonntag geöffnet. Tickets kosten ab 18 Euro (ermäßigt 13 Euro) im Online-Verkauf.

Ford Transit Custom

Autor

Foto

Andreas Techel

Datum

27. März 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Kristina Dietze von der Polizeidirektion Görlitz/ Autobahnpolizei Kristina Dietze Polizeioberkommissarin Autobahnpolizeirevier Bautzen
Expertin für Gefahrguttransporte (aus polizeilicher Sicht), Vermögensabschöpfung im… Profil anzeigen Frage stellen
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Beratung von Fahrern und Unternehmern rund um das Thema Navigationsgeräte für den Einsatz im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.