Renault Trucks, Lkw, Fernverkehrs-Lkw, Produktpalette Zoom

Renault Trucks: Renault präsentiert neue Produktpalette

Am 11. Juni ist es soweit. Renault Trucks präsentiert in Lyon eine komplett erneuerte Produktpalette. Dann lüftet der französische Hersteller auch das Geheimnis um den Namen des neuen Fernverkehrs-Lkw.  

 Ab 12. Juni finden Sie auf eurotransport.de aktuelle Bilder samt Video.

Präsentieren wird Renault Trucks alles - vom Verteiler über Baufahrzeuge bis in die Fernverkehrsklasse. Der französische Hersteller zeigt die komplette Bandbreite als Euro-6-kompatible Neukonstruktionen. Das oberste Entwicklungsziel lautete, "den Kunden ein Werkzeug bereitzustellen, welches ihnen erlaubt, die Kosten im Griff zu haben". Aus dieser Prämisse ergaben sich fast automatisch weitere Vorgaben, etwa die Zuverlässigkeit.

Renault schickt Lkw in die Wüste und aufs Eis

Renault schickte seine neuen Lkw nicht nur in die Wüste, sondern auch ins Eis. Das Temperaturspektrum reichte dabei von -40°C bis +60°C. Während der Entwicklungszeit von sieben Jahren wurden die neuen Hoffnungsträger auf Prüfständen und Teststrecken sowie im Einsatz bei 50 Pilotkunden strengen Qualitätsprüfungen unterzogen. Alleine auf der Straße spulten sie zehn Millionen Kilometer ab. Insgesamt waren 5.000 Personen eingebunden. 500 neue Renault-Lkw wurden bereits hergestellt, davon 300 für Testzwecke. Höhe der Investitionen: zwei Milliarden Euro.

Bereits in der Konstruktionsphase des Designs legten die Ingenieure besonderes Augenmerk auf die zu erzielenden Kraftstoffeinsparungen. Sie verbesserten gezielt die Aerodynamik der Fahrzeuge, um den Luftwiderstand zu senken. Die neuen Fahrzeuge sind mit Euro-6-Motoren ausgerüstet. Zu deren Entwicklung zog Renault Trucks die bekannten Euro-5-Motorblöcke heran und passte sie an.

Der Hersteller griff auch auf die computergestützte Konstruktion (CAD) mit Simulationswerkzeugen zurück. Dabei wurden Berechnungen sämtlicher Lkw-Komponenten angestellt, welche den Einsatz des Fahrzeuges unter realen Bedingungen aber auch in Extremsituationen berücksichtigen.

Alle Abteilungen an der Entstehung des neuen Fahrzeugs beteiligt

Zur Produktion der neuen Modellreihen hat Renault Trucks die Fertigungsanlagen erneuert. So wurde in Lyon eine neue Großpresse für die Herstellung von Karosserieteilen der neuen Fahrerhäuser eingerichtet. In Blainville-sur-Orne entstand eine neue Fertigungslinie für Rohkarosserien sowie eine neue Montagelinie für die Innenausstattung der Fahrerhäuser.
Noch nie zuvor wurde so intensiv auf eine gemeinsame, parallele Entwicklung gesetzt. Design-Abteilung, Produktentwicklung, Produktion, Kundendienst – sie alle waren ab der Entwurfsphase der Fahrzeuge am Prozess beteiligt.

Heute abend können Sie die Präsentation der neuen Baureihen live bei Renault mitverfolgen.

Ab dem 12. Juni finden Sie hier Bilder und ein Video zur Produktoffensive von Renault Trucks.

Hammermeister

Autor

Foto

Renault

Datum

6. Juni 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.