Rallye Dakar 2011: Kamaz - Interner Kampf um die Dakar Spitze

Zusammen haben sie acht Dakar-Siege für die blauen Reiter eingefahren. Firdaus Kabirov (2) und Vladimir Chagin (6) duellieren sich heftig um den Sieg 2011 in der Truck-Kategorie. Oder ist Nikolaev der lachende Dritte?

Nach dem achten Abschnitt der Dakar hatte sich der „Zar“ Chagin seine Truck-Krone wieder vom Teamgefährten zurück erobert. Und wie! Im Ziel hatte er nicht nur Kabirov 32 Minuten abgenommen und mit 3:03 Minuten erneut die Führung. Der Kamaz mit der Startnummer 500 war dabei schneller als alle Geländewagen und ließ sogar die Motorräder fast komplett hinter sich. Lediglich die vier Race Touareg von VW und Biker Marc Coma waren schneller. Coma war mit seinem 170 Kilo-Bike gerade mal 4 Minuten schneller als Chagin mit seinem acht Tonnen schweren Kampfwagen.

Doch bei einer Marathonveranstaltung wie der Rallye Dakar ist nichts älter als der Etappensieg von gestern. Abschnitt neun am 11. Januar sah wieder Kabirov vorne. Seine Führung jetzt vier Minuten und elf Sekunden. Verlierer des Rallye Tages war aber der Tscheche Loprais. Der Tatra-Truck-Treter kam als Achtzehnter mit satt über zwei Stunden Rückstand ins Ziel.

Mehr Glück hatte Franz Echter mit seinem Rallye Team. Die schnellen Bayern bleiben sich treu und fahren kontinuierlich vorne mit: Platz sieben auf Abschnitt acht und Platz fünf bei Etappe neun garantieren in der Dakar Gesamtwertung weiterhin Platz fünf für die MAN-Crew. Damit ist Echter wieder deutlich an Loprais herangerückt, den es nach der verhagelten neunten Etappe in der Gesamtwertung auf Platz vier zurückgeworfen hat. Lachender Dritter ist Kamaz-Jungstar Nikolaev, der sich komfortabel auf dem dritten Platz eingenistet hat.

Datum

12. Januar 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Rechtsanwältin Judith Sommer, Fachanwältin für Arbeitsrecht. Judith Sommer Fachanwältin für Arbeitsrecht
Rechtsanwältin Judith Sommer ist Fachanwältin für Arbeitsrecht. Seit über 10 Jahren berät und… Profil anzeigen Frage stellen
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Leitung von großen Fuhrparks und der Tätigkeiten rund um den Fuhrpark Profil anzeigen Frage stellen