Zoom
Foto: Klaus-Peter Kessler

Rallye Breslau 2011

Nennungs-Schnellstart

Hoppla, Langschläfer aufgepasst und raus aus dem Rallye-Winterschlaf: Die 300 Startplätze bei der Rallye Breslau 2011 sind schon fast besetzt.

Nur eine Woche nach Öffnung des Online-Nennbüros am 15. Januar meldet Breslau-Veranstalter Henrik Strasser, dass bereits 71 Prozent aller Startplätze gebucht und weitere zehn Prozent reserviert sind. Um die noch verfügbaren 19 Prozent - entsprechen 58 Breslau-Startplätze - dürfte jetzt ein „Sprintrennen“ entstehen. Bis heute haben schon mehr als 30 Truck-Teams für die Lkw-Wertung gemeldet. Nach dem gewaltigen logistischen Aufwand durch den Teilnehmerrekord des vergangenen Jahres hatten Strasser und seine Mitstreiter eine Begrenzung auf 300 Starter festgelegt. Nennungen sind ausschließlich online auf der Website der Rallye möglich: www.rallye-breslau.com .

Datum

23. Januar 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Klaus Ridder Gefahrguttransport
Fachbuchautor für Gefahrgutliteratur sowie Leiter von Seminaren und Kongressen im Bereich… Profil anzeigen Frage stellen
Björn Kränicke, Experte für Aus- und Weiterbildung BKF Björn Kränicke Aus- und Weiterbildung BKF
Koordinator des CompetenceCenters Transport-Logistik und zuständig für die Entwicklung und Pflege… Profil anzeigen Frage stellen