Zoom

Quehenberger Logistics: Umsatzplus von 14 Prozent

Das Salzburger Unternehmen Quehenberger Logistics hat 2014 485 Millionen Euro erwirtschaftet. Nach Angaben des Unternehmens kletterte der Umsatz des Logistikers im Vergleich zu 2013 (425 Millionen Euro) um 14 Prozent.

Erzielt sei dies Ergebnis zum einen durch organisches Wachstum, zum anderen duch Akquisitionen. Mit der Übernahme des deutschen Spediteurs Transalkim werden 2014 laut Unternehmen erstmals eigene Netzwerkstandorte in den Ballungsräumen Stuttgart, Nordrhein-Westfalen und Hamburg integriert. Unter das Dach des Unternehmens schlüpften zudem Standorte des Luxemburger Logistikers Logwin in Mazdonien. Zudem erschloss Quehenburger durch eine Partnerschaft mit Transalkim den türkischen Markt. Ausgebaut habe man zudem die intermodalen Verkehr aus Westeuropa nach Rumänien, Griechenland und in die Türkei. Darüber hinaus konnten in der Kernbranche Automotive mehrere Großkunden hinzugewonnen werden. Zudem habe der Logistiker Angebote für die Zielbranchen Mode, Fast Moving Consumer Goods und die Automobilindustrie ausgebaut.

Insgesamt verfügt der Logistiker mittlerweile über 89 Niederlassungen in 18 Ländern. 2.600 Mitarbeiter sind für das Unternehmen tätig. Aktuell sind etwa 1.075 Lkw für Quehenberger unterwegs.

Auch 2015 will der Logistiker weiter wachsen. Dann soll die 500-Millionen-Euro-Marke geknackt werden. Ein wichtiger Schritt in diese Richtung sei die Gründung der Quehenberger Air & Ocean. "Der Wiedereinstieg in die Luft- und Seefracht ist der nächste logische Schritt, um unsere Kunden ganzheitlich Supply-Chain-Lösungen anbieten zu können", sagt CEO Christian Fürstaller. Neu aufbauen will das Unternehmen zudem einen eigenen Fuhrpark für den Nah- und Fernverkehr in Österreich. Bis Ende 2015 sollen 100 Fahrzeuge auf den Straßen unterwegs sein.

Susanne Spotz, ETM online

Autor

Foto

Quehenberger

Datum

3. März 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.