Lkw Autobahn Zoom

Prog Trans/ZEW: Transportpreise steigen leicht an

Das Schweizer Beratungsunternehmen Prog Trans und das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) prognostizieren für das zweite Halbjahr 2012 einen leichten Rückgang des Güterverkehrs. Die Preisentwicklung wird laut dem gemeinsamen veröffentlichten Transportmarkt Barometer zudem leicht ansteigen. 

Die große Mehrheit der befragten Experten erwarten beim Straßengüterverkehr eine stabile Nachfrage, jeder zehnte rechnet mit einem leichten Rückgang. Durch steigende Kraftstoffpreise, höhere Fahrerlöhne und mautpflichtige Fahrleistungen werden laut der Studie die Transportpreise bis zu drei Prozent ansteigen.

Bei den KEP-Diensten sowie im Kombinierten Verkehr wird laut Expertenauskunft das Wachstumstempo leicht abnehmen, während die Transportpreise mehrheitlich stabil bleiben.

Schienenverkehr bleibt stabil

Die deutliche Mehrheit der Befragten rechnet ebenfalls mit einem stabilen Aufkommen im Schienenverkehr. Bei grenzüberschreitenden Verkehren rechtet ein Fünftel mit einem schwachen  Rückgang. Die Preisentwicklung wird im Schienengüterverkehr ebenfalls ansteigen.

Laut der Umfrage wird sich das Aufkommen in der Binnenschifffahrt, bei kaum veränderten Frachtraten, im zweiten Halbjahr 2012 leicht erholen. In den Einschätzungen zur Entwicklung des Seefrachtaufkommens signalisieren die Experten mehrheitlich eine anhaltende Stabilität. Zwei Drittel der Befragten rechnen mit einem leichten Anstieg.

Frühindikator Luftfracht

Nach Ansicht der Experten zeigt sich die Luftfracht einmal mehr als Frühindikator der konjunkturellen Entwicklung. 20 Prozent der Befragten erwarten zwar einen leichten Anstieg, jeder fünfte Befragte rechnet jedoch mit einem leichten und jeder zwanzigste mit einem starken Rückgang des Transportaufkommens. Die Transportpreise werden dabei leicht fallen.
     
Für das Transportmarkt Barometer von Prog Trans und ZEW werden seit 1998 rund 250 Spitzenkräfte aus der Transport- und Verladewirtschaft befragt. Ihre Einschätzungen dienen als Grundlage für eine Sechs-Monats-Prognose zu  Transportaufkommen und Preisentwicklung.

Foto

UTA

Datum

19. März 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.