Mercedes-Benz, Tempomat, vorausschauend Zoom
Foto: Mercedes-Benz

Predictive Powertrain Control

Vorausschauender Tempomat von Mercedes

Nach dem Scania Ende vergangenen Jahres einen Tempomat mit Topografie-Erkennung vorgestellt hat, kommt Mercedes jetzt mit einem ähnlichen System aber zusätzlichem Getriebeeingriff  auf den Markt.

Die Verbrauchsreduzierung soll bei bis zu drei Prozent liegen. Bei Mercedes heißt das System "Predictive Powertrain Control". Das Prinzip ist simpel aber effektiv: Der Tempomat greift auf gespeicherte Topografie-Daten zurück und kennt dadurch die vor ihm liegende Strecke. Diese Daten werden mit denen der GPS-Positionsbestimmung des Fahrzeugs abgeglichen, was ein, dem jeweiligen Streckenverlauf entsprechendes, vorausschauendes Eingreifen ermöglicht.

Mit mehr Schwung in die Steigung

Das bedeutet, dass das System die Bewegungsenergie des Lkw in seine vorausschauende Strategie mit einbezieht. Der Tempomat greift auf verschiedene Weise ins Geschehen ein: Vor Steigungen zum Beispiel beschleunigt er den Lkw, um mehr Schwung in den Berg mitzunehmen und dadurch eventuell die Schaltung in einen kleineren Gang zu vermeiden.

Bei einem nahenden Gefälle reduziert das System die Beschleunigung um dann das Gas komplett wegzunehmen, meistens lange bevor der Fahrer erkennt, dass es bergab gehen wird. In dieser Konfiguration ist der GPS-Tempomat bereits seit drei Jahren bei Freightliner  zu haben und mit dem System von Scania vergleichbar.

Eingriff in die Getriebesteuerung

Die  darauf aufbauenden Variante „Predictive Powertrain Control“ greift indessen zusätzlich zur Geschwindigkeits- und Bremsregelung auch in die Getriebesteuerung ein. Das System kann auf diese Weise unter anderem jene Zeiten ausdehnen, in denen sich ein Actros im Eco-Roll-Modus bewegt oder frühzeitig Zurückschalten.

Die Bedienung von Predictive Powertrain Control ist einfach:
Sie geschieht über den normalen Tempomat, an dem zu den einzustellenden Parameter zusätzlich nur ein weiterer Schwellenwert einzugeben ist. Verändert werden die Regelgrößen über das Bordmenu.





Andreas Wolf lastauto omnibus

Autor

Datum

15. Mai 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Leitung von großen Fuhrparks und der Tätigkeiten rund um den Fuhrpark Profil anzeigen Frage stellen
Andy Apfelstädt, Experte für Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation Andy Apfelstädt Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation
Ich betreue als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut Verkehr und Raum der Fachhochschule… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.