Setra Top Class 500, Predictive Powertrain Control, PPC Zoom

Predictive Powertrain Control (PPC): Daimler-Tempomat erweist sich als spritsparend

Drei Setra Top Class 500 mit dem vorausschauenden Tempomaten Predictive Powertrain Control (PPC) an Bord haben sich auf der Autobahn A 6 zwischen Kaiserslautern und Grünstadt einem Praxistest mit zwei Dutzend Fachjournalisten aus ganz Europa gestellt.

Das Ergebnis: Der Verbrauch sank unter Einsatz des Tempomats um 9,2 Prozent gegenüber Fahrten ohne Tempomat-Einsatz. Damit wurden die Annahmen von Daimler, die von einer Reduktion von vier Prozent ausgingen, deutlich übertroffen.

Getestet wurde nach Angaben des Konzerns mit drei Reisebussen der neuen Setra Top Class 500 in unterschiedlichen Ausführungen. Die dreiachsigen Superhochdecker waren mit 21,5 Tonnen Gesamtgewicht beladen. Ausgestattet waren die Busse mit Reihensechszylindern mit 476 und 510 PS sowie dem vollautomatisierten Achtganggetriebe Mercedes GO 250-8 PowerShift. Ohne den Einsatz von PPC lag der Kraftstoffverbrauch bei durchschnittlich 31,7 Litern pro Hundert Kilometer. Mit Predictive Powertrain Control waren es lediglich 28,7 Liter. Die Busse wurden von den Journalisten an fünf Tagen gefahren. Die Experten legten dabei 3.120 Kilometer zurück.

Portrait

Autor

Foto

Daimler

Datum

14. März 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.