Zoom

Polen: Elektronisches Mautsystem startet

Am 1. Juli stellt Polen sein Mautsystem auf Elektronik um. Das bisherige Vignettensystem für Lkw über 12 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht läuft zum 30. Juni 2011 aus.

Beim neuen System viaTOLL, das für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen sowie Busse mit mehr als neun Sitzplätzen gilt, erfolgt die Begleichung der Mautgebühren auf Schnell- und Bundesstraßen ausschließlich über das Gebührenabbuchungsgerät viaBOX. Wie hoch die Mautgebühr ist, hängt vom Gesamtgewicht und der Schadstoffklasse des Fahrzeugs sowie der Straßenkategorie ab und liegt zwischen 0,04 und 0,13 Euro pro Kilometer.


In diesem Zusammenhang empfiehlt der Bundesverband Güterkraftverkehr und Logistik (BGL) allen Transportunternehmen, die in Polen tätig sind, sich um den Einbau der neuen Abbuchungsgeräte zu kümmern. Seit 2. Mai können die Geräte an den viaTOLL-Vertriebs- und Servicestellen bezogen werden. In Deutschland nehmen nach Angaben des BGL die regionalen Straßenverkehrsgenossenschaften (SVG) Bestellungen für die vaiBOX-Abbuchungsgeräte entgegen.
Die Europäische Frachtenbörse Trans.eu hat Daten und Fakten zum elektronischen Mautsytem viaTOLL in Polen  veröffentlicht. Darin finden Speditionen und Fahrer Hinweise zum Anmeldesysteme und erfahren, wo viaBOX-Geräte zu haben sind. Zudem enthält das Papier ein Verzeichnis der mautpflichtigen Straßen und eine Gebührenliste. Außerdem erklärt Trans.eu Abrechnungsmöglichkeiten.

Foto

ETM

Datum

30. Juli 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Markus Bauer, Experte für Trucksport Markus Bauer Truck Sport
Redakteur beim ETM Verlag. Truck Sport in allen Variationen ist sein Steckenpferd… Profil anzeigen Frage stellen
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Beratung von Fahrern und Unternehmern rund um das Thema Navigationsgeräte für den Einsatz im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.