Zoom

Plus-Stern von trans-o-flex: Neues Sprinternetz für Nachttransporte

Der Express-Lieferdienst trans-o-flex baut sein Netz aus. Ab sofort soll ein sternförmig angelegtes Express-Nachtliniennetz das Portfolio vergrößern.

Mit dem sogenannten plus-Stern will trans-o-flex eigenen Angaben zu Folge den Übernacht-Transport beschleunigen und späte Abholungen mit frühen Zustellzeiten bis 8 Uhr und 10 Uhr am nächsten Werktag verbinden. Dazu setze man auf den speziellen Nachtlinien zusätzliche Transporter ein. "So erreichen wir gemeinsam mit einer Optimierung der Schnittstellen durch das neue Express-Netz entscheidende Zeitvorteile und stellen eine rechtzeitige Ankunft der besonders eiligen Sendungen in den Zieldepots sicher", sagt Frank Iden, Geschäftsführer bei trans-o-flex. 

Von plus-Stern profitieren demnach aber nicht nur die Expresssendungen, sondern auch das Standardnetz. Dieses werde nämlich dank der zusätzlichen Sprinter-Strecken von kritischen Express-Sendungen entlastet. Beim schnelleren Transport in kleineren Fahrzeugen fallen allerdings pro Sendung höherer CO2-Emissionen an als bei der Standardsendung. Diese können Kunden aber laut Anbieter mit dem Umweltprogramm co2de green kompensieren. Man berechne kundenspezifisch die Emissionen pro Sendung. Auf Wunsch investiere trans-o-flex in zertifizierte Umweltschutzprojekte, um die Emissionen zu kompensieren.

Ford Transit Custom

Autor

Foto

trans-o-flex

Datum

13. April 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.