Vom Hafen Aarhus aus liefert die Panalpina-Tochter Carelog in die Welt. Zoom
Foto: Shutterstock/balipadma

Panalpina

Carelog und Air Connection übernommen

Zum Logistiker Panalpina gehören nun der Dienstleister Carelog und der Frischespediteur Air Connection. Die Übernahme ist Teil der globalen Wachstumsstrategie des Unternehmens.

Der Logistiker Carelog ist nach eigenen Angaben stark in der Seefracht und im Westen Dänemarks verankert. Für Panalpina biete sich die Übernahme des Transport- und Logistikunternehmen daher hinsichtlich geografischer Abdeckung, Produktstärken und Kundenmix an, heißt es in einer Mitteilung.
 
"Wir wollen unseren Marktanteil in Dänemark erhöhen", erläutert Stefan Karlen, Vorstandsvorsitzender von Panalpina, die Mehrheitsbeteiligung an Carelog Freight Service sowie den zugehörigen Tochterunternehmen. Des Weiteren beheimate Dänemark viele exportorientierte Firmen. "Die größten Industriezweige, namentlich die Fertigungsindustrie, die Konsumgüterindustrie und der Einzelhandel, die Modebranche sowie die Healthcare-Industrie, sind Sektoren auf die wir uns auch global konzentrieren", sagt Karlen.

Carelog in der Seefracht stark, Panalpina in der Luftfracht

Gegründet im Jahr 2008, begann das dänische Transport- und Logistikunternehmen mit Kunden in der Möbelindustrie und Modebranche und expandierte dann in andere Bereiche wie die Maschinenindustrie und Landwirtschaft. Während Carelog vor allem stark in der Seefracht sei, sei Panalpina traditionellerweise stark in der Luftfracht. Carelog beschäftigt rund 70 Personen, die Seefracht-, Luftfracht- und Logistikdienstleistungen von sechs Standorten aus in ganz Dänemark inklusive Kopenhagen, Aarhus und Odense anbieten.
 
Darüber hinaus hat Panalpina den auf Frischewaren spezialisierten Spediteur Air Connection in Kenia übernommen, der sich auf den Export von Blumen und Gemüse spezialisiert hat. Bereits 2016 hatte Panalpina in dem afrikanischen Land den Dienstleister Airflo gekauft, der im gleichen Marktsegment wie Air Connection unterwegs ist. Damit sei der klare Marktführer im Segment der Frischewaren in Kenia, erklärt Karlen.

Portraits

Datum

3. Mai 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.