Kögel, Weichai, Kooperation, Unterschrift, Ulrich Humbaur, Tan Xuguang Zoom

Osterweiterung: Kögel kooperiert mit Weichai

Kögel ist der nächste Trailerbauer, der auf eine deutsch-chinesische Zusammenarbeit setzt – mit Weichai.

Der süddeutsche Trailerbauer Kögel und der chinesische Fahrzeughersteller Weichai haben einen Letter of Intent unterzeichnet. Die Absichtserklärung soll den Weg in eine langfristige Zusammenarbeit weisen. "Wir gehen einen großen Schritt in einen starken Markt", sagt Kögel-Eigentümer Ulrich Humbaur. Bei Design, Produktion und Einkauf wolle Kögel Synergien mit Weichai nutzen. "Unsere Partnerschaft mit Kögel stellt einen wichtigen Schritt für unser globales Geschäft dar", erklärt der Vorstandsvorsitzende von Weichai Tan Xuguang. Es gehe aber auch darum die Entwicklung beider Unternehmen auf dem asiatischen Kontinent voranzutreiben.

Damit ist Kögel nach Schmitz Cargobull und Burg Silvergreen der dritte Trailerhersteller, der auf die Zusammenarbeit mit einem Unternehmen aus dem Reich der Mitte setzt. Weichai gehört zum chinesischen Konsortium Shandong Heavy Industry und ist mit rund 7,5 Milliarden Euro Umsatz stärkstes Tochterunternehmen des Konzerns.

Portrait

Autor

Foto

Karl-Heinz Augustin

Datum

20. September 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.