Zoom

: Oldtimer-Lkw per Film anschauen

Herbstzeit, Fernsehzeit – wie wäre es mal mit einem Film über den Krupp Titan? Oder den Lanz Alldog? Oder Magirus?

Für den Filmverlag wk&f ist das alles kein Problem. Er verfügt über einen Bestand von 400 historischen Filmen, vor allem aus den 1950er und 1960er Jahren. Sie sind aufwändig restauriert und digitalisiert und werden als DVD über das Internet verkauft. Anfänglich gab es nur Filme alter Traktorenmarken wie Hanomag, Deutz, Fendt, Fahr, Lanz oder John Deere. Später kamen dann Fundstücke aus den Bereichen Motorsport, Automobile, Oldtimer, Werks- und Firmenfilme sowie Lkw-Oldtimer hinzu. Heute gibt es auch Filme aus den 1930er und 1940er Jahren. Der Bestand des Verlages wächst auch heute noch weiter. Laut Geschäftsführer Peter Felser sei wk&f auch heute noch ständig auf verstaubten Dachböden und Flohmärkten unterwegs, um die Zelluloidschätze zu bergen. Sich umschauen und die Filme kaufen, kann man unter www.historischer-filmservice.de. Text: Georg Weinand Datum: 14.10.2009

Datum

14. Oktober 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Leitung von großen Fuhrparks und der Tätigkeiten rund um den Fuhrpark Profil anzeigen Frage stellen
Klaus Ridder Gefahrguttransport
Fachbuchautor für Gefahrgutliteratur sowie Leiter von Seminaren und Kongressen im Bereich… Profil anzeigen Frage stellen