Alpentransit Zoom
Foto: Matthias Rathmann

Österreich: Weniger Maut für Euro 6-Lkw

Das Österreichische Verkehrsministerium kündigt für den 1. Januar 2015 weniger Mautgebühren für Lkw der Schadstoffklasse Euro 6 an.

Nach Angaben des Verkehrsministeriums soll die Mautgebühr von 16,2 Cent auf 15,6 Cent pro Kilometer sinken. "Dadurch sind weniger `Stinker` auf Österreichs Straßen unterwegs, die Wirtschaft kann bis zu 25 Millionen Euro einsparen", sagte der österreichische Verkehrsminister Alois Stöger bei einer Veranstaltung der Wirtschaftskammer. Mit der Modernisierung der Fuhrparks werde gleichzeitig auch die Verkehrssicherheit erhöht. Insgesamt sieht Stöger darin eine Win-Win-Situation für alle Beteiligte. Mit den neuen Mautsätzen will Stöger den Anreiz zum Umstieg auf umweltfreundliche Fahrzeuge erhöhen.

Der Anteil der Fahrzeug der Klassen Euro 6, 5, 4, EEV und V habe sich in zwei Jahren von 30,4 Prozent auf 58,4 Prozent erhöht, berichtet das Bundesverkehrsministerium. 2010 konnten dadurch die Stickoxid- und Partikelemissionen um acht beziehungsweise zehn Prozent reduziert werden.

Susanne Spotz, ETM online

Autor

Datum

2. Dezember 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
David Keil, Berater und Projektmanager Logistiksoftware und Telematiksysteme David Keil Berater Logistiksoftware und Telematiksysteme
Beratung, Implementierung und Schulung von Logistiksoftware bei Unternehmungen. Anpassung und… Profil anzeigen Frage stellen
Fred Dremel, Experte für Sozialvorschriften für das Fahrpersonal im Strassenverkehr, Arbeitszeitrecht , Kontrollgeräte Fred Dremel Sozialvorschriften
Von 1980 bis 2013 Betriebsprüfer Arbeitsschutz in Aachen auf dem Gebiet Sozialvorschriften für… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.