Frikus, Mitarbeiter Zoom

Österreich: Lagermax übernimmt Frikus

Die Salzburger Spedition Lagermax übernimmt rückwirkend zu Jahresbeginn 2012 das steirische Transportunternehmen Frikus. Die Eigentümer von Frikus trennen sich offiziell aus strategischen Gründen von ihrem Unternehmen.

Frikus ist vorwiegend in den Bereichen Internationale Transporte, Kontraktlogistik, Automobillogistik sowie Abfallwirtschaft tätig. Nach Ansicht von Lagermax ergänzen diese Geschäftsbereiche perfekt das eigene Leistungsportfolio.

Lagermax besitzt 50 Standorte in elf Ländern Europas. 2011 erwirtschaftete der Logistiker mit über 2.400 Mitarbeitern einen Umsatz von 305 Millionen Euro. Der Schwerpunkt liegt dabei neben Deutschland und Österreich in Mittelosteuropa und auf dem Balkan.

Frikus beschäftigt derzeit 570 Mitarbeiter und erzielte vergangenes Jahr einen Umsatz von 65 Millionen Euro. Das Unternehmen hat neben vier österreichischen Standorten auch Niederlassungen in Ungarn und Slowenien.

Portrait

Autor

Foto

Frikus

Datum

19. März 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.