Krone, Aprilscherz Zoom

Achtung: Aprilscherz!: Krone transportiert bald Menschen

Der Fahrzeugbauer Krone setzt auf intermodale Transport-Möglichkeiten - für Menschen. Die Wechselkoffer des Carrier Systems werden zu Fahrgastkabinen umgebaut.

Nachdem Werlte, Standort des Krone-Hauptsitzes, kürzlich zur Stadt ernannt wurde, zieht der Fahrzeugbauer nach eigenen Angaben nach und stellt ein Projekt für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) auf die Beine. Als Grundlage dienen die Wechselkoffer des Carrier Systems, die künftig über 24 Sitz- und acht Stehplätze verfügen sollen. Ein Fahrzeug befinde sich bereits in der Testphase.

"Wir sehen das Projekt als eine Art Testballon für den modernen Personennahverkehr der Zukunft", sagt Bernard Krone, geschäftsführender Gesellschafter der Krone-Gruppe. Ob und wann das Konzept tatsächlich auf den Straßen der Stadt Werlte rollt, stehe noch nicht fest. Momentan laufe ein Antrag auf Prüfung beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI).

Franziska Niess

Autor

Foto

Krone

Datum

1. April 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Beratung von Fahrern und Unternehmern rund um das Thema Navigationsgeräte für den Einsatz im… Profil anzeigen Frage stellen
Klaus Ridder Gefahrguttransport
Fachbuchautor für Gefahrgutliteratur sowie Leiter von Seminaren und Kongressen im Bereich… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.